Vorschulkinder sind nun „Cool Strong Kids“

Wilgersdorf..  „Ich bin doch kein Heini“, lautete das Motto der Aktion zur Gewaltprävention, im katholischen Familienzentrum St. Josef. Der Verein für Gewalt - und Kriminalprävention „Cool Strong Kids“ hat ein Programm entwickelt, das Kinder zu mehr Selbstvertrauen befähigt, um sie so vor möglichen Gefahren zu schützen.

Theorie und Praxis

„Was mache ich, wenn ich allein zu Hause bin und es an der Türe klingelt?“ „Wie verhalte ich mich, wenn plötzlich ein Fremder im Auto neben mir hält?“ „Wie und wo kann ich Hilfe holen, wenn ich sie brauche?“ Diese und viele andere Fragen wurden mit den Vorschulkindern der Kindertageseinrichtungen St. Josef und Sternenland aus Wilgersdorf unter der Leitung von Stefan Egerding behandelt.

Doch nicht nur in der Theorie, sondern auch praktisch erhielten die Kinder Anweisungen zum korrekten Verhalten in verschiedenen Situationen. Sie erlebten dabei hautnah, wie es sich anfühlt, wenn auf einmal ein Fremder im Auto neben einem anhält und sie anspricht.Bei der spielerischen Umsetzung der Inhalte, wurde Stefan Egerding von der Handpuppe „Heini“ begleitet, mit der sich die Kinder sehr schnell identifizierten.

Aber auch die Eltern der Kinder wurden mit einbezogen und an einem Informationsabend mit dem Thema konfrontiert. Nach drei Stunden Präventionskurs, erhielten alle Kinder eine Urkunde, die besagt, dass sie nun „Cool Strong Kids“ und in der Lage sind, in gefährlichen Situationen die richtige Entscheidung zu treffen. „Ein sehr wichtiges, überzeugendes und empfehlenswertes Programm für Kinder“, so die Leiterin des Familienzentrums Sonja Mrozewski. „Wir sind so begeistert überzeugt davon, dass wir dies nun jedes Jahr für die Vorschulkinder anbieten werden.“