Viele Glückwünsche für den Jubilar

Krombach..  Mit einem Gottesdienst in der evangelischen Kirche mit Pfarrer Frank Hippenstiel hat die Freiwillige Feuerwehr Krombach ihr Jubiläumsfest zum 125-jährigen Bestehen begonnen. Am Abend war Festkommers in der Krombachhalle. Nach dem Einmarsch der Löschgruppe bat Thorsten Schreiber die sechs Alterskameraden auf die Bühne, die mit stehenden Ovationen begrüßt wurden. „Alle zusammen zählen 378 Dienstjahre“, betonte der Löschgruppenführer. Unter den besonders begrüßten Gästen war auch Ehrenstadtbrandmeister Horst Reh.

Festzug am Sonntag

Landrat Andreas Müller freute sich, dass in Krombach neben 34 aktiven männlichen Einsatzkräften auch zwei Frauen Dienst tun: „Ein wichtiges Zukunftsthema. Wenn wir insgesamt immer weniger werden, dann macht es Sinn, Frauen für dieses Ehrenamt zu begeistern.“ Dienst in der Feuerwehr sei nicht einfach ein Hobby. Hier gehe es im Extremfall um Leben und Tod. „Ich bin dankbar, dass es Menschen gibt, die sich dieser Herausforderung stellen“, sagte Müller, „gäbe es die nicht, hätten wir alle ein großes Problem“.

Stellvertretende Bürgermeisterin Elfrun Bernshausen sprach ebenso lobende Worte über die Krombacher Wehr wie auch Kreisbrandmeister Bernd Schneider, der Thorsten Schreiber eine Uhr als Geschenk überreichte. Bezirksbrandmeister Hartmut Ziebs überreichte nach seiner Festansprache die offizielle Gratulations-Ehrenurkunde des Landes NRW.

Am Freitagabend stieg eine Blaulichtparty. Der Sonntag startet mit einem Frühschoppenkonzert, nachmittags zieht der erste Zug durch Krombach vor die Krombachhalle, nachmittags zieht der Festzug durch Krombach.