Verein hilft pflegenden Angehörigen

Kreuztal..  Der Apotheker Jens Harbaum-Neuhaus referierte jetzt bei der Mitgliederversammlung des Vereins „Auszeit – Entlastungsdienst“ über die Gefahren bei der Einnahme von Medikamenten. Wechselwirkungen von Inhaltsstoffen können die Wirkung von Stoffen aufheben oder verstärken. Der Pharmazeut schilderte anhand einiger Beispiele oft eingenommener Arzneien, wie wichtig es ist, dass Arzt und Apotheker gut beraten. Die Vereinsmitglieder und Gäste bedankten sich bei dem Referenten mit einem Blumenstrauß.

Vorstandswahlen

In der Versammlung wurde Günter Jochum als Vorsitzender wiedergewählt. Zur zweiten Vorsitzenden wurde Margret Dippel gewählt. Sie folgt Helmi Wengenroth, die ihr Amt gesundheitsbedingt vorzeitig niederlegen musste. Neues Vorstandsmitglied ist Carmen Grasso als Beisitzerin. Kassiererin Uta Siebel-Krämer wurde im Amt bestätigt.

Der Verein bietet seit Herbst 2014 neben der stundenweisen häuslichen Betreuung und Versorgung von Menschen mit Demenz am Tag auch die Betreuung am späten Abend und über Nacht an. Zehn Helferinnen und ein Helfer wurden dafür speziell geschult. Die Betreuungsgruppe „Café Auszeit“ feierte ihren fünften Geburtstag. Seit März 2010 gibt es die Möglichkeit für Menschen mit Demenz, sich donnerstags von 15 und 18 Uhr zu treffen und mit qualifizierten Helferinnen einen schönen Nachmittag zu verleben.

Das „Café Auszeit“ findet im Haus Ernsdorfstraße 5 statt. Kontakt: Cornelia Hillnhütter, unter 02732/97416 00 kann ein Fahrdienst gebucht werden.