UWG – Bürger-Votum in Standortfrage zum Berliner Bär

Der Berliner Bär in Pink. Das Bild stammt vom Mitternachts-Shopping 2008.
Der Berliner Bär in Pink. Das Bild stammt vom Mitternachts-Shopping 2008.
Foto: WR
Die UWG-Fraktion will erreichen, dass die Bevölkerung in der Frage nach dem Standort des Berliner Bären eingebunden wird.

Siegen..  Die UWG-Fraktion will erreichen, dass die Bevölkerung in der Frage nach dem Standort des Berliner Bären eingebunden wird. Für die Sitzung des Kulturausschusses am Dienstag, 21. April, (17 Uhr) im Rathaus Siegen fordert die Fraktion, dass an diesem Sitzungstag keine Entscheidung über den künftigen Standort gefällt wird und sich der Hauptausschuss mit der Frage beschäftigt.

„In Anbetracht der sich abzeichnenden intensiven Öffentlichen Diskussion sollten Verwaltung und Bürgerschaft die Möglichkeit haben, Vorschläge einzubringen und, ähnlich wie bei Henner und Frieder, hierzu ein Votum abgeben können.“ Dafür soll der Hauptausschuss am 29. April die Voraussetzungen schaffen, heißt es im Antrag.

Hintergrund ist der umstrittene Vorschlag der Verwaltung, die Skulptur nicht mehr am Kölner Tor aufzustellen, sondern neben der City-Galerie zu platzieren.

Beteiligen Sie sich an unserem Meinungsbild. Wo soll der Berliner Bär stehen? Stimmen Sie ab auf www.wp.de/siegen

Folgen Sie uns auch auf Facebook.