Das aktuelle Wetter Siegen 12°C
Unteres Schloss

Uni Siegen möchte einen Platz im Herzen der Stadt

19.02.2013 | 18:57 Uhr
Uni Siegen möchte einen Platz im Herzen der Stadt
Ab 2016 soll der Lehrbetrieb der Uni im Unteren Schloss startenFoto: Florian Adam

Siegen.   Die Universität kommt in die Innenstadt, spätestens 2016 soll der Lehrbetrieb im Unteren Schloss beginnen. Deshalb möchte die Hochschule sich frühzeitig in die Innenstadt integrieren. Dazu plant sie eine großangelegte Veranstaltungsreihe.

Die Universität kommt in die Innenstadt, spätestens 2016 soll der Lehrbetrieb im Unteren Schloss beginnen. Bis dahin möchte sich die Uni allerdings in der Innenstadt etablieren und in Kontakt mit den Bürgern treten. Deshalb plant sie eine Veranstaltungsreihe mit interaktivem Charakter. Diese trägt den Titel„Uni kommt in die Stadt“, der Name ist Programm. Der Startschuss fällt bereits Ende Februar – und zwar im Unteren Schloss.

Die Siegener Bürger sollen vorbereitet sein, wenn sie kommt, die Uni. Rund 3500 Studierende und circa 200 Mitarbeiter der Fakultät Wirtschaft werden in zweieinhalb Jahren ein fester Bestandteil des Siegener Innenstadtlebens werden. Deshalb möchte die Hochschule sich frühzeitig integrieren und für die Bürger öffnen. „Durch verstärkte Präsenz in der Innenstadt möchte die Universität kundtun, dass sie sich darauf freut, mit Lehrenden und Studierenden ins Herz der Stadt zu kommen“, heißt es in einer Mitteilung.

Das Signal ist klar: Die Uni möchte ihre Verbundenheit mit der Stadt signalisieren. Raus aus der Isolation und Abgeschiedenheit des bereits bestehenden Campus, hinein ins Siegener Stadtleben! Stadtsprecherin Astrid Scheider ist sich sicher, dass die vorwiegend junge Klientel die Siegener City beleben wird. Sie rechnet mit einem gehörigen Kreativitätsschub und vielen positiven Impulsen.

Die Bauarbeiten für den Campus-Umbau am Unteren Schloss werden am Ende der Sommerferien beginnen, kündigte Uni-Sprecherin Katja Knoche an, und zwar „nicht nur symbolisch, sondern tatsächlich“, versicherte sie auf Nachfrage. Bis der neue Campus Mitte bezugsbereit ist, werden ausgewählte Veranstaltungen die Bauarbeiten begleiten. Die Uni rechnet damit, Ende 2015 fertig zu sein und einziehen zu können.

Den Startschuss der Veranstaltungsreihe „Uni kommt in die Stadt“ bildet die Ausstellung „Architektur im Schloss“. Dabei sind erstmals von der Universität Siegen angemietete Räume im Unteren Schloss bei einer Führung öffentlich zugänglich. Zu sehen sind Studentische Master-Arbeiten zum Thema „Bau- und Planungsaufgaben in Siegen. Die Ausstellung ist ohne Rahmenprogramm auch am 3. März (15 bis 18 Uhr) und am 7. März (17 bis 20 Uhr) zu sehen. Präsentiert werden am 28. Februar auch Baupläne für den neuen Campus. Ab 18 Uhr spricht der Kunsthistoriker Prof. Dr. Joseph Imorde passend zum Ambiente zum Thema „Siegen lernen – Stadt-Schloss-Universität“. Zu sehen sein werden überdies Fotos aus der JVA von BLB-Pressesprecher Jörg Fallmeier.

Ein weiterer Höhepunkt wird das Märchenzelt beim Märchenfest am 6. und 7. Juli am Oberen Schloss sein. Dort präsentieren ausländische Studierende Märchen aus ihren Herkunftsländern. Aktuell sind rund 1900 ausländische Studierende an der Uni eingeschrieben.

Timo Baudzus


Kommentare
Aus dem Ressort
Jeder zweite Hausarzt ist älter als 55 Jahre
Medizin
Die Menschen in Siegen-Wittgenstein sind derzeit gut versorgt, was die Anzahl an Hausärzten und Fachärzten angeht. Jedoch ist bei den Hausärzten jeder zweite bereits älter als 55 Jahre. Wie sieht es also in der Zukunft aus? Über dieses Thema wurde im Lyz diskutiert.
Firma bietet Rundum-sorglos-Paket beim Jobwechsel
Wirtschaft
Das Netphener Unternehmen Ochel Relocation Service organisiert alles rund um den Jobwechsel. Dazu gehören die Behördengänge, der Umzug, Jobangebote für den Partner und ein dickes Infopaket über Kitas, Schulen und Sportvereine vor Ort.
Mahnmal geschändet - Justiz erhebt Anklage gegen Nazis
Gericht
Beharrlichkeit und kriminaltechnische Fleißarbeit haben sich ausgezahlt. Schon bald werden die mutmaßlichen Schänder des jüdischen Mahnmals in Bad Berleburg und des jüdischen Friedhofs in Siegen vor Gericht stehen.
Verbot von Emblemen – Schwere Zeit für Rocker in Siegen
Recht
Die Mitglieder der örtlichen Chapter (Ableger) der Rockerclubs Hell’s Angels und Bandidos dürfen ihre Abzeichen und Logos wohl künftig nicht mehr öffentlich tragen. Die Staatsanwaltschaft Siegen will die geltende Rechtsauffassung in Siegen durchsetzen.
Prozess um 3,5-TonnenHasch in Siegen startet im August
Gericht
Der Prozess gegen die drei Männer, die Ende Februar in Ferndorf von einem Spezialeinsatzkommando (SEK) festgenommen wurden, weil sie im Besitz von 3,5 Tonnen Marihuana waren, soll im August beginnen. Die Männer sitzen in Untersuchungshaft.
Fotos und Videos
Bombenfund in Niederschelden
Bildgalerie
Blindgänger
Teams bei der Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM
Weltmeister! - So feiert Siegen
Bildgalerie
WM-Finale
So feiern die Fans den WM-Titel
Bildgalerie
Autokorsos