Das aktuelle Wetter Siegen 22°C
Uni Siegen

Uni-Rektor bereitet Studenten in Siegen auf Chaos vor

05.10.2012 | 18:47 Uhr
Uni-Rektor bereitet Studenten in Siegen auf Chaos vor
Die Universität und die Stadt Siegen begrüßten die Erstsemester im Audimax.Foto: Irmine Skelnik

Siegen.   Engagiert sollen sie sein – leidensfähig müssen sie werden. Prof. Dr. Holger Burckhart begrüßte am Freitag die Erstsemester an der Uni Siegen. 3399 junge Menschen nehmen dort zum Wintersemester ihr erstes Studium auf, hinzu kommen 704 weitere Neueinschreibungen. Die Studierendenzahl wächst damit auf 17245.

Ursprünglich war die Siegener Hochschule auf 7400 Studenten ausgelegt. Der Rektor machte bei der Begrüßung im Audimax – live übertragen in den Blauen Hörsaal – keinen Hehl daraus, dass die nächsten drei Wochen chaotisch und beengt werden würden.

„Sie werden furchtbar leiden“, sagte Burckhart und appellierte an die Neuankömmlinge, der Universität Zeit zu geben, das Anmeldungs- und Veranstaltungschaos zu ordnen. Insgesamt 1505 Mitarbeiter, darunter 251 Professoren, sowie ein erweitertes Raumangebot, bei dem unter anderem auch nachmittags im Siegerlandkolleg gelehrt wird, sollen den Studierendenzuwachs bewältigen. Um sämtliche angemeldeten Veranstaltungen unterzubringen, wurden die Randzeiten von 8 bis 10 Uhr und von 18 bis 20 Uhr verstärkt belegt.

Größter Ansturm auf Philosophische Fakultät

Den größten Ansturm hat die Philosophische Fakultät mit 1590 Erstimmatrikulationen. Die Fakultät Bildung, Architektur und Künste verzeichnet 304 neue Studenten. In den Veranstaltungen sitzen allerdings auch alle Lehramtsstudierenden, die offiziell anderen Fakultäten zugeordnet werden. Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsrecht und Wirtschaftsinformatik haben 596 neue Studierende, die naturwissenschaftlich-technische Fakultät zählt 964 Erstsemester.

„Wir können Ihnen eine Möglichkeit bieten, die große Uni nicht haben“, so Prof. Dr. Franz-Josef Klein, Prorektor für Lehre. Er forderte die Studierenden auf, die vielen Beratungsangebote der Hochschule wahrzunehmen.

Bürgermeister Steffen Mues stellte die Stadt, ihre Möglichkeiten und ihre Projekte vor und warb für die Anmeldung des Erstwohnsitzes in Siegen. Zum Dank übernimmt die Stadt Siegen das Semesterticket der umgemeldeten Studierenden.

Irmine Skelnik


Kommentare
Aus dem Ressort
Katastrophenschutz-Ehrenzeichen für Netphener
Ehrung
In Würdigung seiner besonderen Verdienste um den Katastrophen und Zivilschutz sowie das Rettungswesen hat Minister Ralf Jäger dem Netphener Berthold Siebel das Katastrophenschutz-Ehrenzeichen in Silber verliehen.
Früher Blick in Richtung Chefetage
Jugend-Workshop
Die Sache mit dem Chef-sein, die hatten sich Lea und Imke irgendwie anders vorgestellt – ein wenig einfacher. Der Einblick in die Praxis beim Startpunkt57-Workshop „Wie werde ich Chef?“ entmutigt die beiden 15-Jährigen aber keineswegs – immerhin gibt es erfolgreiche Vorbilder.
Mutmaßlicher Brandstifter aus Hilchenbach in U-Haft
Brandstiftung
Ein 23-jähriger Mann steht unter dringendem Tatverdacht das Mehrfamilienhaus in Hilchenbach am Dienstagvormittag in Brand gesetzt zu haben. Die Staatsanwaltschaft führte ihn noch am Tag als das Feuer ausbrach dem Haftrichter vor. Jetzt sitzt der mutmaßliche Brandstifter in Untersuchungshaft.
Globalisierung unterm Siegener Kirchenkreuz
Glauben
Im Dekanat Siegen sind derzeit 24 Priester im Dienst für rund 59 000 Katholiken. Vier von ihnen wurden aus einem anderen Land ins Siegerland entsandt: zwei Polen, ein Kroate und ein Inder. Der Priestermangel, aber auch der Wunsch nach kulturellem Austausch sind Gründe dafür.
22-Jähriger stirbt nach Badeunfall im Naturbad Netphen
Tödlicher Badeunfall
Bei einem tragischen Badeunfall im Siegerland ist ein 22-jähriger Mann ums Leben gekommen. Rettungskräfte im Naturerlebnisbad Netphen-Deuz hatten vergeblich versucht, den jungen Badegast zu reanimieren. Er starb in einem Siegener Krankenhaus.
Fotos und Videos
Bombenfund in Niederschelden
Bildgalerie
Blindgänger
Teams bei der Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM
Weltmeister! - So feiert Siegen
Bildgalerie
WM-Finale
So feiern die Fans den WM-Titel
Bildgalerie
Autokorsos