Unfälle auf schneeglatten Straßen

Siegerland..  Schneeglätte hat am Mittwochabend und Donnerstag den Verkehr behindert. Am Mittwochabend drehte sich auf der Wilhelmshöhe auf schneeglatter Fahrbahn zeitweise kein Rad mehr. Zum einen hatte es einen Unfall an der Autobahnauffahrt Richtung Dortmund gegeben, zum anderen blieb nur hundert Meter weiter ein Sattelzug auf der Hauptkreuzung der Wilhelmshöhe liegen.

Diese Behinderung dauerte lange an, weil der Sattelzug eine Ölspur hinunter zur Peimbach nach Büschergrund verursacht hatte. Die Straße musste gesperrt werden, der Verkehr wurde über die Siegener Straße nach Freudenberg geleitet.

Am Donnerstagmorgen krachten auf schneeglatter Fahrbahn zwei Autos ineinander. Eine aus Burbach kommende 48-jährige Autofahrerin wollte von der Wilhelmshöhe kommend nach links in die Autobahnauffahrt einbiegen, als sie die Vorfahrt eines 45-Jährigen aus Lindenberg kommenden Mercedes-Fahrers missachtete. Die Unfallverursacherin wurde nach Polizeiangaben leicht verletzt.

Währen der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Polizei den morgendlichen Berufsverkehr mit zwei Beamten regeln und an der Unglücksstelle vorbei leiten. Da die beiden beteiligten Fahrzeuge nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit waren, mussten sie von Abschleppfahrzeugen geborgen werden.

Etwa zeitgleich versagte ein Sattelzug genau auf der Hauptkreuzung Wilhelmshöhe seinen Dienst. Der Lkw-Fahrer bemerkte eine Störung im Motorraum und versuchte, den Lastwagen noch von der Kreuzung zu fahren, bevor der Motor ganz versagte. Die nur hundert Meter entfernte Verkehrsbehinderung sorgt für einen weiteren Engpass und machte so manchem Berufspendler das Leben schwer. Die Behinderungen rund um die Wilhelmshöhe dauerten bis etwa 8.30 Uhr.

Gleich mehrere Fahrzeuge stießen auf der HTS in Fahrtrichtung Kreuztal in Höhe der Ausfahrt zur Siegerlandhalle zusammen.

Wenige Minuten später und nur 200 Meter weiter krachte es erneut auf der HTS in Richtung Norden, wobei eine Frau verletzt wurde. In Weidenau hatte die Polizei die Auffahrt in Richtung Geisweid voll gesperrt. Ein Lastwagen war auf eisglatter Fahrbahn liegengeblieben.

In Höhe des Ortsschildes von Wilden konnte eine Frau ihr Auto nicht mehr bremsen und geriet unter einen Lastzug. Am Fahrzeug entstand Totalschaden und die Frau musste verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert werden.