Trio wollte in Siegen Hochzeitskleid stehlen

Ihr „ungutes Gefühl“ hat eine Boutiquebesitzerin in Siegen vor einem nach Einschätzung der Polizei „elegant und sekundenschnell geplanten“ Diebstahl bewahrt.
Ihr „ungutes Gefühl“ hat eine Boutiquebesitzerin in Siegen vor einem nach Einschätzung der Polizei „elegant und sekundenschnell geplanten“ Diebstahl bewahrt.
Foto: Sarah Müller
Was wir bereits wissen
Zwei Frauen und ein Mann haben am Donnerstag versucht ein Hochzeitskleid mitgehen zu lassen. Die Inhaberin wurde stutzig, als das Trio nach 30 Sekunden wieder aus dem Laden gehen wollte.

Siegen.. Zwei Frauen und ein Mann haben am Donnerstag versucht ein Hochzeitskleid zu stehlen. Wert: 1200 Euro. Sie scheiterten jedoch an der aufmerksamen Boutiquebesitzerin. Sie hatte bereits kein gutes Gefühl, als das Trio gegen 17.30 Uhr das Brautmodengeschäft in der Siegener Innenstadt betrat.

Liebespaar Als die beiden Frauen und der Mann nach 30 Sekunden bereits den Laden verlassen wollte, verstellte sich die Inhaberin deshalb mit einer Angestellten den Weg.

Sie verlangten einen Blick in die Umhängetasche werfen zu dürfen. Es folgte ein Gerangel um die Tasche. Die Täter nutzen den Tumult, um zu verschwinden. Die Beute ließen sie zurück.

Beschreibung des Täter-Trios

Die beiden Frauen waren circa 30 Jahre alt, etwa 1, 55 Meter groß und hatten halblange, zum Zopf gebundene dunkle Haare. Der Mann, der das Geschäft im Vorfeld ausbaldowert haben soll, war gleich alt, hatte sehr kurze dunkle Haare, fast Glatze, war etwa 1,60 Meter groß und mit Jeans und weißem T-Shirt bekleidet. Alle waren asiatischer Herkunft.

Hinweise bitte an die Polizei unter 0271/70990. (we)

Folgen Sie uns auch bei Facebook.