Das aktuelle Wetter Siegen 10°C
Polizei

Tödlicher Unfall - 72-jährige Frau in Kreuztal zwischen Bahnsteig und Zug eingeklemmt

23.03.2013 | 13:43 Uhr
Tödlicher Unfall - 72-jährige Frau in Kreuztal zwischen Bahnsteig und Zug eingeklemmt
Foto: WAZ FotoPool

Kreuztal.  Verstorben ist eine 72-jährige Frau nach einem tragischen Unfall im Bahnhof Kreuztal. Bei Rangierarbeiten wurde sie zwischen dem Bahnsteig und einem Zug eingeklemmt. Dabei erlitt die Seniorin schwere Verletzungen, die in der Nacht ihren Tod zur Folge hatten. Die Umstände des Unglücks sind noch ungeklärt.

Zur Unfallzeit wurden durch die Deutsche Bahn im Bereich des Bahnhofs Kreuztal Gleisbauarbeiten ausgeführt. Mit diesen hatte die tödliche verunglückte Frau nach Polizeiangaben nichts zu tun.

Umstände ungeklärt

Warum sich die 72-Jährige in dem Gleisbett aufhielt und wie sie zwischen Bahnsteig und einem Zug eingeklemmt werden konnte, sind Fragen, die die Ermittler noch nicht beantworten können.

Die Frau wurde nach dem Unfall schwerstverletzt mit einem Rettungswagen in das Kreisklinikum Siegen-Weidenau eingeliefert. Dort starb sie in der Nacht an den Folgen der schweren Verletzungen. Der Arbeitszugführer erlitt einen Schock und musste psychologisch betreut werden. Ein Notfallseelsorger war vor Ort. Die Ermittlungen der Polizei in Siegen dauern noch an.

(has)


Kommentare
24.03.2013
09:18
Tödlicher Unfall - 72-jährige Frau in Kreuztal zwischen Bahnsteig und Zug eingeklemmt
von Karlot | #2

Sie suchte angeblich nach Pfandflaschen im Gleisbett.
Armut macht krank und tot.

24.03.2013
00:17
Tödlicher Unfall - 72-jährige Frau in Kreuztal zwischen Bahnsteig und Zug eingeklemmt
von PantheraOnca | #1

"Mit diesen hatte die tödliche verunglückte Frau nach Polizeiangaben nichts zu tun."

Danke für die nicht-information. Wenn man nichts zu schreiben hat, schreibt man halt was nicht ist. Auch ne Lösung.....

Aus dem Ressort
Stadt bereitet sich auf Superwahltag 25. Mai vor
Wahl
Die Bürger können bei den Wahlen am 25. Mai fünf Fliegen mit einer Klappe schlagen. Die Wahlhelfer wiederum müssen es, abends sogar unter Zeitdruck. Fünf Wahlen stehen an – aber nicht für alle Beteiligten bedeutet das auch fünffache Arbeit.
Siegener Krankenschwestern sammeln Spenden
Flüchtlinge
Der Mittelkurs der Krankenpflegeschule am Kreisklinikum hat das Klassenziel nicht nur erreicht – sondern weit übertroffen. Die Hilfsaktion für die Flüchtlingsunterkunft in Burbach brachte fast 1000 Euro und mehr als 50 große Kartons mit Sachspenden: Kleidung, Schuhe, Spielsachen.
Motorradfahrer verunglückt in Applauskurve
Unfall
Ein Motorradfahrer (37) ist am Donnerstagabend bei einem Unfall kurz hinter der so genannten Applauskurve bei Afholderbach schwer verletzt worden. Der Fahrer verlor die Kontrolle über das Bike. Die Rennmaschine hob ab und schleuderte 30 Meter durch die Luft, bevor sie aufschlug.
Schenkung der Trupbacher Heide an Stiftung verzögert sich
Naturschutz
Mögliche militärische Altlasten auf der Trupbacher Heide und ungeklärte Kostenfragen für die Bewirtschaftung verzögern die Schenkung des Naturerbes an die NRW-Stiftung. Der Eigentumsübergang hätte längst stattfinden sollen.
Siebenjährige gestehen Steinwürfe auf Straße in Siegen
Steinewerfer
Ehrlich währt am längsten. Zwei siebenjährige Jungs sind wohl die Übeltäter, die Steine auf fahrende Autos auf der Hüttentalstraße in Siegen-Weidenau geworfen haben. Einer der beiden Jungs hatte seiner Mutter die Steinwürfe gebeichtet. Gemeinsam gingen sie jetzt zur Polizeiwache Siegen.
Fotos und Videos
Umweltschützer Dieter Mennekes
Bildgalerie
Unternehmer
Digitalfunkübung der Feuerwehr
Bildgalerie
Feuerwehr