Temperaturrekord in Siegen knapp verfehlt

Siegen..  Die Hitzewelle der vergangenen Tage hat der Stadt Siegen keinen Temperaturrekord beschert. Mit 36,1 Grad Celsius am Sonntag wurde die höchste jemals an der Wetterstation der Realschule am Oberen Schloss gemessene Temperatur um 0,6 Grad verfehlt. Der Sonntag war der zweitwärmste Tag der vergangenen 35 Jahre in Siegen. Nur am 12. August 2008 war es mit 36,7° wärmer. Das geht aus Daten des Wetterexperten Willi Bürger hervor, der für diese Zeitung einmal pro Monat die Wetterdaten zusammenstellt. Nach der Hitzewelle zieht er eine Juli-Zwischenbilanz.

Die ersten fünf Julitage waren heiße Tage über 30 Grad. Die Temperaturen werden im Schatten in zwei Metern Höhe über einer freien Rasenfläche gemessen – abseits von Gebäuden und Bäumen. Die Höchsttemperaturen betrugen am 1. Juli 31,1 Grad, am 2. Juli 34,5 Grad, am 3. Juli 33,4 Grad und am Samstag, 4. Juli, 35,4 Grad. Einen Rekord gab es: Der 4. Juli hatte mit 28,3 Grad den bisher höchsten Tages-Temperaturschnitt. Der alte Rekord lag bei 27,6 Grad (10. Juli 2010). Die Nacht vom 2. auf den 3. Juli war die einzige Tropennacht, da das Thermometer nicht unter 20 Grad fiel. Die Tiefsttemperatur lag bei 20,4 Grad.

Am Sonntagnachmittag endete zunächst die heiße Periode mit Gewittern, die in Siegen 14 Liter Regen pro Quadratmeter und an einigen Stellen auch Hagel brachten.