Synode tagt zum Thema Ehrenamt

Siegerland..  Die Kreissynode Siegen tagt am Mittwoch, 24. Juni, ab 8 Uhr in der CVJM-Jugendbildungsstätte Wilgersdorf. Nach der Eröffnung und dem Gelöbnis der neuen Synodalmitglieder werden Dechant Werner Wegener und Oberkirchenrat Dr. Ulrich Möller ein Grußwort an die Synode richten. Anschließend trägt Superintendent Peter-Thomas Stuberg seinen Bericht vor.

Kreiskirchliches Konzept

Zur Diskussion stehen auch die Gemeindeberichte, die das Thema „Gestaltung und Zukunft des Ehrenamtes in einer sich verändernden Kirche“ aufgreifen. Das Thema „Ehrenamt“ ist Schwerpunkt der Kreissynode. In Gruppen beraten werden Leitlinien für ein kreiskirchliches Konzept. Vor der Mittagspause erfolgt ein Zwischenbericht zum „Gestaltungsprozess EVKKSI2025“, in dem überlegt wird, welche Formen und Inhalte die Kirchengemeinden und Regionen des Evangelischen Kirchenkreises Siegen im Jahre 2025 erhalten sollten, um auch mit den dann gegebenen Ressourcen Kirche im Siegerland und Olper Raum gestalten zu können.

Zudem werden erste Überlegungen zur Gestaltung des Reformationsjubiläums 2017 im Ev. Kirchenkreis Siegen vorgestellt, das am 24./25. Juni 2017 in der Siegener Innenstadt gefeiert werden soll.

„Unsere Kirche“ als App

Die Evangelische Kirchenzeitung „Unsere Kirche“ weist auf neue Lesemöglichkeiten über eine Smartphone-App hin. Nach der Mittagspause wird die Einrichtung einer kreiskirchlichen Pfarrstelle für Palliativmedizin und Hospizarbeit beraten. Anschließend steht die Überarbeitung der Geschäftsordnung der Kreissynode des Kirchenkreises Siegen zur Debatte.

Nachwahlen zu Ausschüssen und eine Beauftragung stehen ebenso auf der Tagesordnung wie das Stellungnahmeverfahren zur „Änderung des Presbyterwahlgesetzes“.