Sturm „Niklas“ hinterlässt Spuren

Auch Tage nach Sturmtief Niklas muss die Feuerwehr ausrücken um Gefahrenstellen wegen umzustürzender Bäume zu beseitigen. Hinzu kommt das der enorme Regen den Boden so aufgeweicht hat, das viele Bäume keinen Halt mehr finden und beim geringsten Windstoß umkippen. So drohte am frühen Donnerstagabend in der Siegstraße in Weidenau ein Baum auf die Straße zu stürzen und hätte somit eine große Gefahr für die Autofahrer gegeben. Ein Anwohner rief schließlich die Polizei die nach Eintreffen erstmal eine Fahrspur in Fahrtrichtung Dreis-Tiefenbach absperrte und die Feuerwehr nachforderte. Diese rücke mit der Drehleiter und dem Rüstwagen an. Der schon mit starker Neigung noch stehende Baum wurde schließlich Stück für Stück mit der Motorsäge kleingeschnitten. J.Sch.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE