Startschuss am Gambachsweiher

Am Gambachsweiher können wegen der anhaltenden Trockenheit endlich die Sanierungsarbeiten beginnen.
Am Gambachsweiher können wegen der anhaltenden Trockenheit endlich die Sanierungsarbeiten beginnen.
Foto: hn
Was wir bereits wissen
5500 Kubikmeter Schlamm werden ausgebaggert. Gewässer wird renaturiert

Freudenberg..  Die seit Wochen anhaltende Trockenheit macht es möglich: Am Gambachsweiher beginnen endlich die Sanierungsarbeiten. Die beauftragte Firma hat die Aufgabe, in den nächsten Wochen den in Jahrzehnten angesammelten Schlamm aus dem zuletzt trocken gelegten Gewässer auszuheben und auf einer eigens in 300 Meter Entfernung angelegten Deponie im Gambachtal zu deponieren.

Bis Freibadöffnung fertig?

Der nasse Winter ließ einen früheren Baubeginn nicht zu, was im Rathaus mit einiger Sorge registriert wurde. Denn bald schon ist Saisoneröffnung im nahe gelegenen Freibad. Der Betrieb dort soll möglichst nicht vom Baustellenverkehr gestört werden. Bürgermeister Eckhard Günther hofft denn auch, dass spätestens zur Feier des 50-jährigen Bestehens Ende Mai die wichtigsten Arbeiten über die Bühne sind.

Beantragt ist beim Kreis Siegen-Wittgenstein der Aushub von 5500 Kubikmeter Erdmassen. Davon wird der größte Teil zwischengelagert, weitere 2000 sollen zur Befestigung des Randbereichs des Weihers verwendet werden. Dazu war bereits voriges Jahr das Wasser abgelassen worden. Bäume am Damm, deren Wurzeln Schädigungen verursacht hatten, die zu den Undichtigkeiten führten, wurden entfernt.

198 000 Euro sind im städtischen Haushalt veranschlagt, wobei die Sanierung des undichten Damms mit eingeschlossen ist. Ein großer Teil des Geldes kommt aus Fördermitteln für den Denkmalschutz. Ein nicht unbeträchtlicher Rest wird vom sehr aktiven und maßgeblich vom Angelsportverein ins Leben gerufenen Förderverein gesammelt, der im vorigen Sommer ein Weiherfest zu Gunsten der Sanierung veranstaltete und inzwischen eine ansehnliche Summe zusammenbekommen hat.

Wenn die Ausschachtungsarbeiten beendet sind, soll über den Sommer wieder Wasser aufgestaut werden. Im Herbst wird der Gambachsweiher planmäßig wieder sein gewohntes Bild abgeben – als Herzstück eines beliebten Naherholungsgebietes und Zeugnis vergangener Industrieepochen.

Folgen Sie uns auch auf Facebook.