Stärken der Schüler fördern

Netphen..  Das Gymnasium Netphen hat am Tag der offenen Tür am Samstag ein neues Projekt für die Jahrgangsstufen 5 bis 9 präsentiert.

Nach Eröffnung und Begrüßung durch den Schulleiter Eckhard Göbel und die Unterstufenkoordinatorin Gerlinde Hoß teilten Schüler der Qualifikationsphase die Kinder in Kleingruppen auf und führten sie in der Schule herum. Göbel erklärte währenddessen den Eltern das Lernkonzept der Schule sowie die neue Förderinitiative für die Klassen 5 bis 9 .

Das Konzept steht unter dem Motto „Leben. Lernen.“ und bietet Schülern Möglichkeiten, nicht nur ihre Schwächen (im Förderunterricht für die Klassen 7 und 8) auszumerzen, sondern auch ihre Stärken zu fördern. Das Angebot reicht von Astronomie über Modedesign bis hin zum Bau und der Programmierung von Lego-Robotern.

Katharina Brügelmann, Lehrerin am Gymnasium und Organisatorin der Projekte, erklärte, dass die Idee bereits im Sommer 2014 nach dem Schulleiterwechsel entstanden sei, jedoch erst im September mit Schuljahresbeginn die konkrete Planung starten konnte.

Viertklässler im Unterricht

In den Kursen kommen Schüler aus fünf Klassenstufen zusammen, die Kursgröße variiert. „Durch die neue Zusammensetzung der Schülerinnen und Schüler in den Projektkursen wollen wir außerdem den Zusammenhalt stärken“, so Brügelmann.

Während Schulleiter Eckhard Göbel Eltern über die neuen Angebote informierte, wurde den Kindern der vierten Klasse die Möglichkeit gegeben, in den Unterricht am Gymnasium reinzuschnuppern und an einer 30-minütigen Unterrichtsstunde teilzunehmen.