Das aktuelle Wetter Siegen 9°C
Finanzen

Stadt Siegen droht geringere Einnahme aus Gewerbesteuer

31.08.2012 | 08:00 Uhr
Stadt Siegen droht geringere Einnahme aus Gewerbesteuer

Siegen. „ Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen“ ist ein beliebter Sinnspruch, der wahlweise Karl Valentin, Mark Twain oder auch Winston Churchill zugeschrieben wird. Siegens Kämmerer Reinhold Baumeister könnte das Zitat freilich auch jedes Jahr aufs neue über die Lippen kommen. Denn der Etatansatz für die Einnahmen aus der Gewerbesteuer lassen sich nur allzu schwer voraus sagen.

Trotz konservativer Planung des Etats 2012, so der Kämmerer, könnten die Einnahmen aus der Gewerbesteuer in diesem Jahr deutlich niedriger ausfallen als ursprünglich veranschlagt. Und dass, obwohl im vergangenen Jahr mancher Experte prognostiziert hatte, die Einnahmeseite dieser wichtigsten Steuer für Städte und Gemeinden bewege sich wieder Richtung Vorkrisenniveau – Siegen hätte dann mit mehr als 83 Millionen Euro kalkulieren dürfen. „Das hat sich nicht bewahrheitet“, resümiert Baumeister. Denn bis Ende Juli lagen die Einnahmen bei 59 Millionen Euro. Für das gesamte Jahr wurden im Etat Einnahmen in Höhe 68 Millionen Euro eingeplant.

Deutliches Risiko

„Das ist alles andere als befriedigend“, so der Kämmerer, denn es sei unklar, ob die knapp zehn Millionen Euro in der zweiten Jahreshälfte noch in die Stadtkasse gespült würden. „Es gibt da eine Menge Unwägbarkeiten“, sagt er. Nach eine Reihe von Gesprächen mit den großen Gewerbesteuerzahlern, dem Finanzamt und der Industrie- und Handelskammer neige er aber zu „vorsichtigem Optimismus“. Ein deutliches Risiko bestehe aber weiterhin.

Sollte die Gewerbesteuer nicht die Erwartungen erfüllen, droht das Haushaltsdefizit, das mit 22,5 Millionen Euro veranschlagt wurde, höher auszufallen. Im Jahr 2011 hatte sich der Kämmerer noch über weniger Schulden als geplant gefreut.

Boris Schopper

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
UB 40 – Reggae-Klänge im Rhythmus des Sommers
Kultur Pur
Die britische Reggae-Band UB 40 ist am Freitagabend im nicht ganz ausverkauften Zelt bei Kultur Pur aufgetreten. Sommer-Feeling und viel Spaß: Die...
Frau in Bus von Siegen nach Eiserfeld sexuell belästigt
Fahndung
Ein Mann hat am Freitag (22. Mai) eine Frau in einem Siegener Bus sexuell belästigt. Die Polizei fahndet nach dem Täter.
Festnahme nach Aktenzeichen XY – Opfer heute Pflegefall
XY-Erfolg
Nach einem brutalen Raubüberfall auf einen 83-Jährigen in Trier, nimmt die Polizei einen Tatverdächtigen im Landkreis Altenkirchen fest.
Willy Astor bei Kultur Pur - Ein rattenscharfer Verb-Brecher
Kultur Pur
Willy Astor lässt bei Kultur Pur im Zelttheater die Stühle wackeln. Er stellt sich als rattenscharfer Verb-Becher beim Festvial auf dem Giller vor.
Trio wollte in Siegen Hochzeitskleid stehlen
Diebstahl
Ein Trio hat versucht, ein Hochzeitskleid mitgehen zu lassen. Die Inhaberin wurde stutzig, als die drei nach 30 Sekunden wieder gehen wollten.
Fotos und Videos
Rattenscharfer Verb-Brecher
Bildgalerie
Kultur Pur
Alpenrock auf dem Giller
Bildgalerie
Kultur Pur 2015
Mayumana bei Kultur Pur
Bildgalerie
Fotostrecke
Der Graf und Unheilig in Siegen
Bildgalerie
Konzert
article
7042379
Stadt Siegen droht geringere Einnahme aus Gewerbesteuer
Stadt Siegen droht geringere Einnahme aus Gewerbesteuer
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-siegen-kreuztal-netphen-hilchenbach-und-freudenberg/stadt-siegen-droht-geringere-einnahme-aus-gewerbesteuer-id7042379.html
2012-08-31 08:00
Nachrichten aus Siegen, Kreuztal, Netphen, Hilchenbach und Freudenberg