Das aktuelle Wetter Siegen 13°C
Finanzen

Stadt Siegen droht geringere Einnahme aus Gewerbesteuer

31.08.2012 | 08:00 Uhr
Stadt Siegen droht geringere Einnahme aus Gewerbesteuer

Siegen. „ Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen“ ist ein beliebter Sinnspruch, der wahlweise Karl Valentin, Mark Twain oder auch Winston Churchill zugeschrieben wird. Siegens Kämmerer Reinhold Baumeister könnte das Zitat freilich auch jedes Jahr aufs neue über die Lippen kommen. Denn der Etatansatz für die Einnahmen aus der Gewerbesteuer lassen sich nur allzu schwer voraus sagen.

Trotz konservativer Planung des Etats 2012, so der Kämmerer, könnten die Einnahmen aus der Gewerbesteuer in diesem Jahr deutlich niedriger ausfallen als ursprünglich veranschlagt. Und dass, obwohl im vergangenen Jahr mancher Experte prognostiziert hatte, die Einnahmeseite dieser wichtigsten Steuer für Städte und Gemeinden bewege sich wieder Richtung Vorkrisenniveau – Siegen hätte dann mit mehr als 83 Millionen Euro kalkulieren dürfen. „Das hat sich nicht bewahrheitet“, resümiert Baumeister. Denn bis Ende Juli lagen die Einnahmen bei 59 Millionen Euro. Für das gesamte Jahr wurden im Etat Einnahmen in Höhe 68 Millionen Euro eingeplant.

Deutliches Risiko

„Das ist alles andere als befriedigend“, so der Kämmerer, denn es sei unklar, ob die knapp zehn Millionen Euro in der zweiten Jahreshälfte noch in die Stadtkasse gespült würden. „Es gibt da eine Menge Unwägbarkeiten“, sagt er. Nach eine Reihe von Gesprächen mit den großen Gewerbesteuerzahlern, dem Finanzamt und der Industrie- und Handelskammer neige er aber zu „vorsichtigem Optimismus“. Ein deutliches Risiko bestehe aber weiterhin.

Sollte die Gewerbesteuer nicht die Erwartungen erfüllen, droht das Haushaltsdefizit, das mit 22,5 Millionen Euro veranschlagt wurde, höher auszufallen. Im Jahr 2011 hatte sich der Kämmerer noch über weniger Schulden als geplant gefreut.

Boris Schopper



Kommentare
Aus dem Ressort
August-Wetter bietet in Siegen nur fünf Tage ohne Regen
Wetter
Kalt, wenig Sonne, viel Regen – hinter uns liegt ein August, der wettermäßig wenig an Sommer erinnerte. So lautet das Fazit unseres Wetterfroschs Willi Bürger. Die Daten stammen von der Wetterstation am Oberen Schloss auf 307 Metern über dem Meeresspiegel.
In Kürze Vorlesungen im alten Siegener Stadtkrankenhaus
Universität
Das kommende Wintersemester beginnt für die Wirtschaftswissenschaftler nicht nur auf dem Haardter Berg. Auch im ehemaligen Stadtkrankenhaus startet im Oktober der Lehrbetrieb. In den nächsten Wochen ziehen die ersten Professuren vom Haardter Berg in die Oberstadt.
Drei Jahre Haft für Tankstellenräuber aus Siegen
Gericht
Da half auch kein Regenschirm. Die beiden jungen Tankstellenräuber von Siegen müsen für drei Jahre ins Gefängnis. Verurteilt wurden sie von Richter Wolfgang Münker und Kollegen nach Jugendstrafrecht. Bei beiden seien unter anderem „erhebliche Reifeverzögerungen“ erkennbar.
Poetry Slam – von Wahnsinnigen für Wahnsinnige
Kultur
Wettbewerbe von Dichtern sind nicht neu. Der berühmteste soll vor 800 Jahren auf der Wartburg stattgefunden haben. Damals verlor derjenige, der als einziger nicht den gastgebenden Fürsten pries. Richard Wagner schuf daraus seine Oper „Tannhäuser“.
Wirte zeigen Sky die Rote Karte
Gebühren erhöht
Samstagnachmittag, Fußball gucken mit Freunden in der Kneipe. Eine Gewohnheit, der bald nicht mehr nachgegangen werden kann. Zumindest nicht in der Alten Poststraße in der Oberstadt. Die Besitzer der Kneipen „Onkel Toms Hütte“ und „Fricke’s“ kündigen ihren Vertrag mit dem privaten Sportsender Sky....
Fotos und Videos
Unser Dorf hat Zukunft
Bildgalerie
Dorfwettbewerb
Bottenberg feiert
Bildgalerie
Fotostrecke
Netphen lässt die Sau raus
Bildgalerie
775 Jahre Netphen
Jesiden-Demo in Siegen
Bildgalerie
Demonstration