SGV-Bezirk investiert in den Kindelsberg

Dank an engagierte Vorstandsmitglieder: Lutz Afflerbach erhielt das silberne Ehrenzeichen
Dank an engagierte Vorstandsmitglieder: Lutz Afflerbach erhielt das silberne Ehrenzeichen
Foto: wp

Deuz..  41 Delegierte aus den Abteilungen des SGV-Bezirks Siegerland haben sich zu ihrer Frühjahrsversammlung im Alten Bahnhof in Deuz getroffen. Bezirksvorsitzender Udo Reik-Riedesel, der als Vorsitzender der Abteilung Deuz zugleich den Gastgeber vertrat, berichtete über die geleistete Vorstandsarbeit. Einer der Schwerpunkte war die Erarbeitung einer Resolution zur Planung von Windkraftanlagen.

Dank an engagierte Vorstände

Regionalvertreter Anton Schmitt nahm die Ehrung verdienter Mitglieder vor: Lutz Afflerbach, Buschhütten, seit vielen Jahren Naturschutzbeauftragter des Bezirks, erhielt das silberne Ehrenzeichen. Ursula Schneider, Siegen, die auf eigenen Wunsch nach 27 Jahren aus dem Bezirksvorstand ausschied, erhielt von Anton Schmitt, der am Vortag sein 70. Lebensjahr vollendet hatte und selbst seit mehr als 25 Jahren als Schatzmeister des Bezirks fungiert, ein Präsent überreicht. In seinem Bericht über die Situation im Hauptverein stand der Jugendhof in Arnsberg im Vordergrund. Als Schatzmeister berichtete Anton Schmitt über die finanzielle Lage, die sich durch den Abbau der Schulden, die durch den Bau der Wasserleitung zum Rasthof auf den Kindelsberg entstanden waren, deutlich verbessert hat.

Udo Reik-Riedesel gab der Versammlung einen Überblick über die geleistete Wegearbeit im Bezirk. Das zurzeit vakante Amt des Bezirksfachreferenten für Wege werde demnächst wieder besetzt. Rainer Reinmuth aus Netphen wird zunächst kommissarisch dem Vorstand für ein Jahr angehören und dann im kommenden Jahr dem Bezirk offiziell zur Wahl als Bezirksfachreferent für Wege zur Verfügung stehen.

Manfred Wied, Fachreferent für Wandern und Freizeit, erläuterte die Entwicklung des Wanderns. Die Teilnehmerzahlen an den Wanderungen sind gegenüber dem Vorjahr kaum verändert, zugenommen hat die Zahl der Teilnehmer bei den Radwanderungen. Naturschutzwart Lutz Afflerbach schilderte seine Arbeit des letzten Jahres. Zu seinen Aufgaben als Landschaftswächter gehört vor allem die Überwachung von Naturschutzgebieten und Naturdenkmalen. Heimatgebietsleiter Dieter Tröps, zuständig für Kultur im Bezirk, stellte eine Übersichtskarte vor, aus der ersichtlich ist, wo und wie die nennenswerten kulturellen Stellen im Siegerland zu suchen und zu besichtigen sind.

Stellvertretender Vorsitzender, Gernot Schreiber, Müsen, gab einen Überblick über die Arbeiten an den Wappenreliefs des Kindelsbergturms, die gerade von einer Bildhauerin in der Eifel neu gestaltet werden und in den nächsten Wochen wieder ihren alten Platz einnehmen sollen.