Serientäter zündet Twingo in Siegen an

Die Serie von Brandstiftungen in Siegen reißt nicht ab. Am Dienstagabend wurde erneut ein Fahrzeug angezündet. Tatort diesmal: Der Parkplatz Kirchweg an der ehemaligen Landeszentralbank. Mutmaßlich hat erneut der Serienbrandstifter zugeschlagen, der Siegen seit Ende Dezember in Atem hält.
Die Serie von Brandstiftungen in Siegen reißt nicht ab. Am Dienstagabend wurde erneut ein Fahrzeug angezündet. Tatort diesmal: Der Parkplatz Kirchweg an der ehemaligen Landeszentralbank. Mutmaßlich hat erneut der Serienbrandstifter zugeschlagen, der Siegen seit Ende Dezember in Atem hält.
Foto: Jürgen Schade
Was wir bereits wissen
Die Serie von Brandstiftungen in Siegen reißt nicht ab. Am Dienstagabend wurde erneut ein Auto angezündet. Tatort diesmal: Der Parkplatz Kirchweg an der ehemaligen Landeszentralbank.

Siegen..  Die Serie von Brandstiftungen in Siegen reißt nicht ab. Am Dienstagabend wurde erneut ein Auto angezündet. Tatort diesmal: Der Parkplatz Kirchweg an der ehemaligen Landeszentralbank. Mutmaßlich hat erneut der Serienbrandstifter zugeschlagen, der Siegen seit Ende Dezember in Atem hält.

Rund 20 Fahrzeuge angezündet

Um 19 Uhr ging der Alarm bei der Feuerwehr ein. Ein roter Renault Twingo, der an dem Parkplatz abgestellt war, war angezündet worden.

Die Löschgruppe Hammerhütte war schnell vor Ort, so dass nur verhältnismäßig geringer Sachschaden entstand.

Es war nach rund 48 Stunden Ruhe das erste Mal, dass in Siegen wieder ein Fahrzeug angezündet wurde. Am Sonntag hatte zuletzt ein VW Caddy am Real-Parkplatz an der Eiserfelder Straße gebrannt. Auch dieses Feuer konnte gelöscht werden, bevor großer Schaden entstand.

Auf Kosten des Serienbrandstifters gehen mehr als 40 Brände im Siegener Stadtgebiet. An rund 20 Fahrzeugen wurde Feuer gelegt.

Der Sachschaden dürfte mittlerweile bei 150 000 bis 200 000 Euro liegen.