Serien-Brandstifter – Neun Brände innerhalb weniger Tage

Erneut hat ein Feuerteufel im Umfeld des Realmarktes zugeschlagen.
Erneut hat ein Feuerteufel im Umfeld des Realmarktes zugeschlagen.
Foto: Jürgen Schade
Was wir bereits wissen
Erneut haben Brandstifter im Umfeld des Realmarktes zugeschlagen. Am späten Samstagabend wurden Papiercontainer in Brand gesetzt.

Siegen..  Seit Anfang dieses Jahres ist es immer wieder zu Bränden auf dem Gelände des Real-Marktes sowie angrenzender Firmen an der Eiserfelder Straße gekommen. Mittlerweile musste die Feuerwehr Hammerhütte zum neunten Mal ausrücken.

Am späten Samstagabend gegen 21:45 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert, weil auf dem Parkplatz des Supermarktes zwei Papiercontainer brannten. Zuvor war bereits die Polizei gerufen worden, weil bei der Firma Flender, nur wenige hundert Meter vom Real-Markt entfernt, die Plane eines Lastwagens von Unbekannten angezündet worden war. Als die Polizeibeamten ihre Ermittlungen aufnahmen, erreichte sie die Nachricht über den Brand der Papiercontainer auf dem Parkplatz des Real-Marktes. Ein Autofahrer hatte die brennenden Container entdeckt und wenig später zwei junge Männer oder Jugendliche gesehen, die weg gelaufen waren, so die Polizei. Die Fahndung blieb erfolglos.

Ob auch die Brandstiftung am Samstag, 3. Januar, gegen 23:15 Uhr auf der Wallhausen Straße in Höhe des Möbelhauses IKEA auf das Konto der Brandstifter gehen ist unklar. Dort war eine Lkw-Plane angezündet worden.

Folgen Sie uns auch auf Facebook.