Seniorenbeirat plädiert für Schimmelhaus

Siegen..  Der Seniorenbeirat spricht sich für den Erhalt des ehemaligen Hauses des Landesbetriebs Straßen NRW an der Koblenzer Straße aus. Das Haus steht seit Jahren wegen eines Schimmelbefalls leer. Das Studentenwerk möchte das Grundstück vom Land erwerben, das Gebäude abreißen und dort ein Studentenwohnheim bauen. Mittlerweile soll ein zweiter Interessent aufgetreten sein, der plant, das Haus zu sanieren.

Zentrumsnah und barrierefrei

Der Beirat plädierte mit großer Mehrheit für einen Erhalt des Gebäudes, das seit einigen Monaten unter Denkmalschutz steht. Beiratsmitglied Dr. Jochen Münch, Architekt auf dem zweiten Bildungsweg, bezeichnete das Gebäude als stadtbildprägend und erhaltungswürdig. Beiratsvorsitzender Dr. Horst Bach konnte sich in einem durchsanierten und vom Schimmel befreiten Gebäude ein generationenübergreifendes Wohnen von älteren Menschen und Studenten vorstellen.

In der Vergangenheit sei aus der Bevölkerung gerade in diesem Gebiet immer wieder der Wunsch nach altengerechten, barrierefreien und zentrumsnahen Wohnanlagen an den Seniorenbeirat herangetragen worden.

Mit einer von einigen Siegenern gewünschten Umwandlung des Parkhotels in altengerechten Wohnraum habe man sich aber nicht anfreunden können, so Bach.