Sechs Verletzte auf der A 45

Freudenberg..  Bei einem Verkehrsunfall auf der A 45 zwischen den Anschlussstellen Freudenberg und Olpe sind am Sonntagabend sechs Menschen verletzt worden. Eine Person wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Ein Kleinbus war nach ersten Informationen der Polizei in Fahrtrichtung Dortmund auf ein Auto aufgefahren. In dem Wagen saß laut Polizeiangaben eine vierköpfige Familie. Der Pkw wurde durch die Wucht des Aufpralls gegen die Leitplanke geschleudert und blieb schwer demoliert an einem Betonabweiser liegen. Der Fahrer des Busses verlor ebenfalls die Kontrolle. Das Fahrzeug kippte zur Seite und blieb quer zur Straße liegen. Die A 45 wurde während der Rettungs- und Bergungsarbeiten zunächst voll gesperrt. Der Verkehr staute sich auf zwölf Kilometer. Da Betriebsstoffe ausgelaufen waren, dauerten die Aufraumarbeiten mehrere Stunden. Später wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt.