Schnell und sehr gut zum Abschluss gekommen

Siegen..  Der Verein Alumni Chemie Siegen (ACS) zeichnete im Dezember die besten Bachelor- und Masterabschlüsse der Chemiestudiengänge an der Universität Siegen des vergangenen Jahres aus.

Im Zuge der Jungchemiker-Veranstaltung des Kolloquiums der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) belohnte die Präsidentin des ACS, Dr. Andrea Kleiner, die Preisträger für ihre hervorragenden Leistungen mit einer Urkunde. Zusätzlich gab es ein Preisgeld in Höhe von jeweils 500 Euro. Im Bachelorstudiengang hatten sich Anna Schulte und Christopher Stremmel die Auszeichnung durch eine gute Abschlussnote und die kurze Studiendauer verdient. Byron Helmut Staudt und Phil Marvin Pithan erhielten den Preis für ihre sehr guten Masterabschlüsse.

Frau Dr. Kleiner nutzte während der Veranstaltung auch die Gelegenheit, um sich bei ihrem Vorgänger Herrn Professor Hartmut Haeuseler für seine langjährige Tätigkeit im Vorstand des ACS und die gelungene Amtsübergabe zu bedanken. Im Folgenden stellte sie die Arbeit der Alumni-Vereinigung vor.

Der ACS fördert verschiedene naturwissenschaftliche Projekte an regionalen Schulen. Zudem können Studenten Kontakte knüpfen und Erfahrungen mit bereits im Beruf stehenden Chemikern austauschen.

Die Preisträger im Überblick:

Anna Schulte aus Lennestadt, Bachelorarbeit: „Charakterisierung von Poly(styrol)-block-poly(acrylsäure) Vesikeln durch Rasterkraft- und Fluoreszenzlebensdauer-Mi-kroskopie“.

Christopher Stremmel aus Siegen, Bachelorarbeit: „Studien zur Darstellung 9-arylsubstituierter Benzo[b]chinoliziniumderivate mittels Pd katalysierter Kupplung“ (Gruppe Ihmels).

Byron Helmut Staudt aus Niederfischbach, Masterarbeit: „Synthesis of Thermoresponsive and Photocrosslinkable LCST- und UCST-Polymers and Investigation of their Aggregation Behavior in Solution“.

Phil Marvin Pithan aus in Siegen, Masterarbeit: „Synthese und Untersuchung von photoschaltbaren DNA-Liganden“.