Satzung für den Giersberg

Siegen..  Das architektonische Erscheinungsbild des Giersbergs wollen CDU, Grüne und FDP erhalten – beispielsweise durch eine Gestaltungssatzung. Zur Ratssitzung am Mittwoch, 6. Mai, beantragt die Jamaika-Koalition, der Verwaltung einen solchen Auftrag zu erteilen. Sie solle „kurzfristig prüfen, ob und wo es erforderlich, sinnvoll sowie rechtlich möglich ist, am Siegener Giersberg das bestehende Planungsrecht zu ergänzen und zu aktualisieren“.

Rede von „Fehlentwicklungen“

Ziel sei es „die harmonischen und historisch gewachsenen Siedlungsstrukturen“ zu erhalten. Die Jamaika-Koalition beobachtet laut Antragsbegründung zunehmend „im Bereich des Siegener Giersbergs Fehlentwicklungen hinsichtlich der Nachverdichtung und der baulichen Gestaltung“. Es dürfe „nicht hingenommen werden, dass dieses harmonische und qualitativ hochwertige Wohngebiet dadurch seinen Charakter verliert“. Die Verwaltung soll gegebenenfalls „möglichst kurzfristig dem Rat entsprechende Änderungs- oder Aufstellungsbeschlüsse für Bebauungspläne beziehungsweise Gestaltungssatzungen“ zukommen lassen.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE