Das aktuelle Wetter Siegen 10°C
Bahn

Ruhr-Sieg-Strecke soll Schwerlastverkehr auf A45 entlasten

10.09.2012 | 16:00 Uhr
Der Bahnhof von Siegen-Geisweid ist für 2,3 Millionen Euro saniert worden. Die Bahn plant weitere Investionen in Südwestfalen.Foto: Siemon

Hagen/Siegen.   Weil mit dem Ausbau der holländischen Nordseehäfen künftig noch mehr Güterverkehr durch NRW nach Süden rollen wird, denkt die Bahn über hohe Investitionen in Südwestfalen nach. Sie sollen zur Entlastung des Schwerlastverkehrs auf der A45 beitragen. Pläne über den Ausbau der Ruhr-Sieg-Strecke der Bahn werden diskutiert.

Angesichts der noch über Jahre andauernden Probleme des Schwerlastverkehrs auf der maroden und überlasteten A45 rückt der Ausbau der Ruhr-Sieg-Strecke der Bahn immer mehr in den Blickpunkt der südwestfälischen Wirtschaft. Hintergrund: Mit dem Ausbau vor allem der holländischen Nordseehäfen wie Amsterdam und Rotterdam wird künftig noch mehr Güterverkehr durch NRW nach Süddeutschland rollen.

Dabei spielen nach den Worten von Franz-Josef Mockenhaupt, Hauptgeschäftsführer der IHK Siegen, auch Überlegungen der Bahn eine Rolle, zwischen den Hauptverbindungen durch das Rheintal und entlang der Autobahn 7 von Hamburg nach München die Strecke von Hagen über Siegen nach Frankfurt als Teil einer Nord-Süd-Magistrale auszubauen, um vor allem das Rheintal vom Güterverkehr zu entlasten. „Wir machen uns stark dafür“, sagte Mockenhaupt der WAZ-Mediengruppe. „Das würde der Region helfen.“ Insbesondere, wenn Sanierung und Ausbau der A45 womöglich noch jahrzehntelang zu Behinderungen und Staus im Straßengüterverkehr führen.

Tödlicher Lkw-Unfall

Wenn die Verkehrsprognosen nur zur Hälfte zutreffen, müssen wir die Bahn stärker in unsere Überlegungen einbeziehen, „wir brauchen sie als Ausweichstrecke“, warnte der Hauptgeschäftsführer. In ihrem heutigen Zustand sei die Bahn wegen ihrer geringen Flexibilität keine Alternative für die Unternehmen in der Region. Mit einer Hochstufung erzeuge man aber „nicht mehr nur regionales, sondern überregionales Interesse“, als Bestandteil eines transeuropäischen Verkehrsnetzes.

Auch Verkehrsverband Westfalen hat Ausbau auf Agenda

Auch der für den gesamten Regierungsbezirk Arnsberg zuständige Verkehrsverband Westfalen mit Sitz in Dortmund hat den Ausbau der Ruhr-Sieg-Strecke der Bahn auf seiner Agenda. Aber der wird teuer, wenn die Strecke zweigleisig bleiben soll. „Um moderne See-Container oder auch große Maschinen transportieren zu können, ist eine Aufweitung aller Tunnelprofile notwendig“, erklärt Verbands-Geschäftsführer Stefan Schreiber. „Trassen müssen tiefer gelegt, Bahnübergänge auf den Stand der Technik gebracht, vorhandene Steilstrecken abgeflacht werden.“ Und dann ist natürlich der Lärmschutz zu beachten.

  1. Seite 1: Ruhr-Sieg-Strecke soll Schwerlastverkehr auf A45 entlasten
    Seite 2: Auf gute Verkehrswege in Südwesfalen angewiesen

1 | 2



Kommentare
09.09.2012
14:58
Ruhr-Sieg-Strecke soll Schwerlastverkehr auf A45 entlasten
von meinemeinungdazu | #1

Da entscheidet die IHK gar nichts. Das wird in hundert Jahren keine Realität, weil es eine ungeliebte Nebenstrecke bleibt.

Aus dem Ressort
Sebastian Kolb bekommt Rolle bei den Karl-May-Festspielen
Siegen/Elspe.
Schon als Kind streifte er am liebsten durch Wald und Wiesen rund um Siegen und spielte „Cowboy und Indianer“. Und: „Mein Held war immer Winnetou, sagt Sebastian Kolb, 1983 in Siegen geboren und in diesem Sommer einer der Darsteller bei den Karl-May-Festspielen in Elspe.
Kostenloses W-LAN in Siegener Innenstadt
Internet
Die Innenstadt soll mit kostenlosem W-LAN versorgt werden. Dazu laufen derzeit die Verhandlungen mit verschiedenen Anbietern. Am vielversprechendsten sieht eine Lösung aus, nach der die Geräte in die Gehäuse der Werbeflächen integriert werden. Angestoßen worden war der Wunsch nach einem Zentrum mit...
Verkehrsrüpel schlägt auf Zeugen ein
Körperverletzung
Mit Schlägen statt Einsicht reagierte ein unbekannter Rollerfahrer am Donnerstag, als ein Passant ihn auf Fehlverhalten hinwies. Eigenwilliges Detail: Auf dem Roller der Marke TGB saß noch ein Kleinkind mit buntem Fahrradhelm.
Neues Programm im Siegener Apollo-Theater
Kultur
Alte Spielzeitbücher des Apollo Theaters sind viel zu schade zum Wegwerfen. Mancher Kulturfreund in Südwestfalen hat ihnen in seinem Bücherregal einen besonderen Platz eingeräumt und blättert gerne darin. Nun stellen die Verantwortlichen das achte Spielzeitbuch vor.
Keine Mehrheit für dritte Gesamtschule in Siegen
Politik
Das klare Bekenntnis, das sich die SPD gestern im Schulausschuss für eine dritte Gesamtschule wünschte, blieb aus. Die Fraktion hatte beantragt, der Verwaltung einen entsprechenden Prüfauftrag zu geben. Bei fünf Pro- (SPD und Linke) und zehn Contra-stimmen scheiterte der Vorstoß.
Fotos und Videos
Netphen lässt die Sau raus
Bildgalerie
775 Jahre Netphen
Jesiden-Demo in Siegen
Bildgalerie
Demonstration
CSD in Siegen
Bildgalerie
Fotostrecke
Die Uni zieht ins Krankenhaus
Bildgalerie
Campus Altstadt