Ruhestörungen: Schwerpunkt Siegen

100 Mal rückte die Polizei 2014 wegen Ruhestörungen in Siegen aus. Im gesamten Kreisgebiet waren es 140 Einsätze.

In bestimmten Fällen, zum Beispiel bei einer Party, die für Nachbarn zu laut wird, haben die Beamten die Möglichkeit, Musikanlagen zu beschlagnahmen, Platzverweise zu erteilen oder gar Leute in Gewahrsam zu nehmen. Laut Polizei seien das jedoch Ausnahmen.