Das aktuelle Wetter Siegen 13°C
Regionalverkehr

Rhein-Sieg-Express rollt - Premierenfahrt im neuen Triebwagen von Siegen nach Köln

06.06.2012 | 19:00 Uhr
Rhein-Sieg-Express rollt - Premierenfahrt im neuen Triebwagen von Siegen nach Köln
Seit Mittwoch auf der Schiene: der „rsx“. Foto: Steffen Schwab

Siegen.   477 Fahrgäste werden ab Montag im Rhein-Sieg-Express nach Köln und Aachen Platz finden. Am Mittwoch testeten geladene Gäste den neuen Triebwagen „rsx“ – auch Talent genannt. Bis zum Fahrplanwechsel im Dezember werden alle 15 Talente auf der Strecke sein und die alten Doppelstockzüge ersetzt haben.

Der Zug auf Gleis 54 hat Verspätung. Gut anderthalb Jahre. „Premierenfahrt“ steht auf dem Zielschild des Elektrotriebwagenzuges mit dem geschwungenen „rsx“-Enblem. 477 Fahrgäste werden ab Montag in diesem Rhein-Sieg-Express nach Köln und Aachen Platz finden. Heute steigen nur geladene Gäste ein.

15 Talente auf der Strecke

Michael Vogel, Marketingleiter von DB Region NRW, begrüßt unter anderem auch Dr. Hermann Passlick, den Verbandsvorsteher des Nahverkehrs-Zweckverbandes Westfalen-Lippe (NWL), am Bahnsteig – einer der Auftraggeber, die ungeduldig auf die längst versprochenen neuen Züge gewartet haben. Bis zum Fahrplanwechsel im Dezember werden alle 15 Talente auf der Strecke sein und die alten Doppelstockzüge ersetzt haben.

Fahrdynamik mit 4000 PS-Höchstleistung

Triebfahrzeugführer Martin Kowalski steuert den RSX-Talent 2 bei der Premierenfahrt von Siegen nach Köln. Foto: Schwab

„Das ist jetzt unsere Chance“, sagt Günter Padt, Geschäftsführer des Nahverkehrs-Zweckverbandes Westfalen-Süd (ZWS) — und setzt auf „die ganz andere Fahrdynamik“. Die Zugkraft von 141 Kilonewton mag den Laien wenig sagen, die über 4000 PS Höchstleistung schon etwas mehr. Wichtig ist, dass der Zug pünktlich ankommt – vor allem in Siegen. Jede Minute, die dort gewonnen wird, erhöht die Chance, dass die Reisenden den Anschluss nach Gießen und Frankfurt erreichen.

Fahrgäste wünschen sich mehr Püntktlichkeit

Gerade erst ist ein „alter“ Regionalexpress halbwegs pünktlich in Siegen eingelaufen.Doch nicht jeder schafft in vier Minuten den Sprint von Gleis 54 nach Gleis 3. Drei Minuten darf der Zug der Hessische Landesbahn warten — aber nur, wenn der Zugchef des RE 9 die Umsteiger „vorgemeldet“ hat. „Mehr als unschön“ sei diese Situation, sagt Günter Padt. Die drei für eine Stunde in Siegen gestrandeten Reisenden finden das auch.

Drehgestelle kommen aus Drei-Tiefenbach

Michael Vogel (Marketingleiter DB Region NRW), Dr. Hermann Passlick (Verbandsvorsteher NWL), Günter Padt, Markus Stirnberg (ZWS) und Roland Abel (Mitglied Verbandsversammlung) vor der Jungfernfahrt. Foto: Schwab

Im Cockpit haben sich auch Mitarbeiter des Fahrzeugherstellers Bombardier eingefunden, um die Premierenfahrt zu begleiten – zu lange haben das Unternehmen und das Eisenbahnbundesamt um die Zulassung der neuen Züge gehakelt, die natürlich auf Drehgestellen aus Dreis-Tiefenbach rollen.

Triebfahrzeugführer Martin Kowalski fühlt sich wohl an seinem neuen Arbeitsplatz. „Ich wünsche mir, dass unsere Fahrgäste die Reise genauso entspannt erleben.“ Gleis 54 muss für den nächsten Doppelstock-RE 9 frei gemacht werden. Der Talent gleitet aus dem Bahnhof heraus.

Steffen Schwab



Kommentare
06.06.2012
22:45
Rhein-Sieg-Express rollt - Premierenfahrt im neuen Triebwagen von Siegen nach Köln
von ste.engels | #1

Schöner Zug. Allerdings heißt der Typ "Talent 2" und nicht Talent und wohl schon gar nicht rsx, das ist eher der Markenname? Züge dieses Typs fahren jetzt auch nach BER-Flughafen und auf der S-Bahn in Nürnberg...

Aus dem Ressort
Unterwegs mit Andrea Freiberg
Kunst
Andrea Freiberg kämpft. Mit Glas, mit Rahmen, mit Holz, mit Draht. Als der Mann im blauen Hemd mit einer Leiter um die Ecke kommt, ist das Schlimmste überstanden. Ihre Arbeiten hängen. Im Foyer der RWE-Niederlassung in Siegen. Unspektakulär für eine wie Andrea Freiberg – allerdings nur auf den...
Streit um Umweltplakette in Siegen
Politik
Die Luft in der Stadtmitte ist alles andere als gesundheitsfördernd. Das gilt spätestens nach den Schadstoffmessungen als unstrittig. Dass das rußgeschwängerte Element auch für dicke Luft im Geisweider Ratssaal sorgen könnte, mag indes ein wenig überraschen – auf den ersten Blick.
Vier Jahre Haft für Tankstellenräuber gefordert
Plädoyers
Es dürfte ein langes Wochenende werden für die beiden Siegerländer (19 und 20), die zwischen November 2013 und Januar 2014 drei Tankstellen überfielen, eine gleich zweimal. Am Montag um 13 Uhr verkündet die 1. Strafkammer das Urteil. Staatsanwaltschaft und Verteidigung stellten sehr unterschiedliche...
Mancher Abschied fällt nicht schwer
Rat
Mit gemischten Gefühlen haben sich die nicht in den neuen Rat zurückgekehrten Stadtverordneten von ihren Kollegen verabschiedet. „Es war eine ziemlich anstrengende Zeit“, sagte Gerhard Lattek, der zwei Jahrzehnte als SPD-Stadtverordneter dem Rat angehörte. Besonders die 15 Jahre als Vorsitzender des...
Neuer Verein sorgt sich um Schloss Junkernhees
Kulturpflege
Seit mehreren Jahren bereits ruht dort der Gastronomiebetrieb. Auch war Schloss Junkernhees zeitweise bundesweit zum Verkauf angeboten. Jetzt bemüht sich ein neu gegründeter privater Verein um Erhaltung dieses „wichtigsten profanen Gebäudes des Siegerlandes“.
Fotos und Videos
Bottenberg feiert
Bildgalerie
Fotostrecke
Netphen lässt die Sau raus
Bildgalerie
775 Jahre Netphen
Jesiden-Demo in Siegen
Bildgalerie
Demonstration
CSD in Siegen
Bildgalerie
Fotostrecke