Das aktuelle Wetter Siegen 10°C
Regionalverkehr

Rhein-Sieg-Express rollt - Premierenfahrt im neuen Triebwagen von Siegen nach Köln

06.06.2012 | 19:00 Uhr
Rhein-Sieg-Express rollt - Premierenfahrt im neuen Triebwagen von Siegen nach Köln
Seit Mittwoch auf der Schiene: der „rsx“. Foto: Steffen Schwab

Siegen.   477 Fahrgäste werden ab Montag im Rhein-Sieg-Express nach Köln und Aachen Platz finden. Am Mittwoch testeten geladene Gäste den neuen Triebwagen „rsx“ – auch Talent genannt. Bis zum Fahrplanwechsel im Dezember werden alle 15 Talente auf der Strecke sein und die alten Doppelstockzüge ersetzt haben.

Der Zug auf Gleis 54 hat Verspätung. Gut anderthalb Jahre. „Premierenfahrt“ steht auf dem Zielschild des Elektrotriebwagenzuges mit dem geschwungenen „rsx“-Enblem. 477 Fahrgäste werden ab Montag in diesem Rhein-Sieg-Express nach Köln und Aachen Platz finden. Heute steigen nur geladene Gäste ein.

15 Talente auf der Strecke

Michael Vogel, Marketingleiter von DB Region NRW, begrüßt unter anderem auch Dr. Hermann Passlick, den Verbandsvorsteher des Nahverkehrs-Zweckverbandes Westfalen-Lippe (NWL), am Bahnsteig – einer der Auftraggeber, die ungeduldig auf die längst versprochenen neuen Züge gewartet haben. Bis zum Fahrplanwechsel im Dezember werden alle 15 Talente auf der Strecke sein und die alten Doppelstockzüge ersetzt haben.

Fahrdynamik mit 4000 PS-Höchstleistung

Triebfahrzeugführer Martin Kowalski steuert den RSX-Talent 2 bei der Premierenfahrt von Siegen nach Köln. Foto: Schwab

„Das ist jetzt unsere Chance“, sagt Günter Padt, Geschäftsführer des Nahverkehrs-Zweckverbandes Westfalen-Süd (ZWS) — und setzt auf „die ganz andere Fahrdynamik“. Die Zugkraft von 141 Kilonewton mag den Laien wenig sagen, die über 4000 PS Höchstleistung schon etwas mehr. Wichtig ist, dass der Zug pünktlich ankommt – vor allem in Siegen. Jede Minute, die dort gewonnen wird, erhöht die Chance, dass die Reisenden den Anschluss nach Gießen und Frankfurt erreichen.

Fahrgäste wünschen sich mehr Püntktlichkeit

Gerade erst ist ein „alter“ Regionalexpress halbwegs pünktlich in Siegen eingelaufen.Doch nicht jeder schafft in vier Minuten den Sprint von Gleis 54 nach Gleis 3. Drei Minuten darf der Zug der Hessische Landesbahn warten — aber nur, wenn der Zugchef des RE 9 die Umsteiger „vorgemeldet“ hat. „Mehr als unschön“ sei diese Situation, sagt Günter Padt. Die drei für eine Stunde in Siegen gestrandeten Reisenden finden das auch.

Drehgestelle kommen aus Drei-Tiefenbach

Michael Vogel (Marketingleiter DB Region NRW), Dr. Hermann Passlick (Verbandsvorsteher NWL), Günter Padt, Markus Stirnberg (ZWS) und Roland Abel (Mitglied Verbandsversammlung) vor der Jungfernfahrt. Foto: Schwab

Im Cockpit haben sich auch Mitarbeiter des Fahrzeugherstellers Bombardier eingefunden, um die Premierenfahrt zu begleiten – zu lange haben das Unternehmen und das Eisenbahnbundesamt um die Zulassung der neuen Züge gehakelt, die natürlich auf Drehgestellen aus Dreis-Tiefenbach rollen.

Triebfahrzeugführer Martin Kowalski fühlt sich wohl an seinem neuen Arbeitsplatz. „Ich wünsche mir, dass unsere Fahrgäste die Reise genauso entspannt erleben.“ Gleis 54 muss für den nächsten Doppelstock-RE 9 frei gemacht werden. Der Talent gleitet aus dem Bahnhof heraus.

Steffen Schwab



Kommentare
06.06.2012
22:45
Rhein-Sieg-Express rollt - Premierenfahrt im neuen Triebwagen von Siegen nach Köln
von ste.engels | #1

Schöner Zug. Allerdings heißt der Typ "Talent 2" und nicht Talent und wohl schon gar nicht rsx, das ist eher der Markenname? Züge dieses Typs fahren jetzt auch nach BER-Flughafen und auf der S-Bahn in Nürnberg...

Aus dem Ressort
Siegen – Ein außergewöhnliches Stück Heimatliebe
Buch
Meist sind die Begegnungen persönlich, manchmal skurril, manchmal alltäglich, manchmal nichtssagend – scheinbar. Denn ihnen allen gemein ist, dass sie Siegens schönste Seiten zeigen. Das Ergebnis seines Kramens und Geschichtensuchens hat der emeritierte Hochschullehrer Christian W. Thomsen zwischen...
„The Scary Guy“ hält Vortrag an Siegener Gesamtschule
Scary Guy
„Wir erwarten heute einen interessanten Mann“, kündigt Schulleiter Mario Vallana an. Und dabei ist interessant noch tiefgestapelt. Dicht an dicht sitzen die Schüler auf der Tribüne der großen Sporthalle der Bertha-von-Suttner-Gesamtschule. Selbst aus Berlin sind Leute angereist, um den Scary Guy zu...
5000 Euro teures Mountainbike gestohlen
Diebstahl
Die Polizei sucht nach einem wertvollen GIANT-Mountainbike, das am Sonntag zwischen 15 und 15.15 Uhr am Jung-Stilling-Platz in Dreis-Tiefenbach gestohlen wurde. Das schwarze Mountainbike ist 5000 Euro wert.
Junge Doktorandin forscht an Uni Siegen zu Street Art
Street Art
Getrickt, geklebt und gesprüht – Mehr als 11.000 Fotos hat Katja Glaser in den vergangenen Jahren schon gesammelt. Seit 2005 fotografiert die 29-Jährige Street Art in Großstädten und machte ihr Hobby sogar zum Forschungsprojekt. Seit 2012 schreibt sie an ihrer Dissertation an der Uni Siegen.
Unbekannte laden illegal Müll im Wald ab
Abfall
In den Wäldern rund um Langenholdinghausen laden Unbekannte ihren Müll längs der Wege ab. Streu aus dem Kaninchenstall ebenso wie Bauschutt und leere Deodosen. Es reihen sich Müllhaufen an Müllhaufen. Für die Entsorgung ist schließlich der Waldbesitzer verantwortlich.
Fotos und Videos
Forschung über Street Art in Siegen
Bildgalerie
Street Art
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Bürgerfest in Geisweid
Bildgalerie
Fotostrecke
Kurden demonstrieren in Siegen
Bildgalerie
Konflikt