„Rettet die Schneemänner!“

Kinder, Kunst und Klimaschutz: Viertklässler der Hilchenbacher Florenburg-Grundschule, Schülerinnen und Schüler der fünften und siebten Klasse des Gymnasiums Stift Keppel und Fünftklässler der Carl-Kraemer-Realschule haben ihre Gedanken zum Klimaschutz auf Plakate niedergeschrieben und sie mit Hilfe von Schneemännern im Hilchenbacher Stadtgebiet verteilt. Bei der Vorbereitung waren die Schülerinnen und Schüler des Ökologiekurses der Klassen 8 der Realschule beteiligt. Sie haben mit dafür gesorgt, dass nicht nur an der alten Stadtschule am Kirchweg Schneefrauen und Schneemänner stehen, sondern auch auf dem Schulhügel oder auf der Gerichtswiese. Einige weiße Gesellen wurden auch vor Haustüren gesetzt. „Rettet die Schneemänner“, heißt die Botschaft — eine Mahnung,, dass Schneemänner in dieser Region bald vielleicht gar nicht mehr gebaut werden können, wenn sich das Klima weiter verändert. 2014 war immerhin schon das wärmste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen im Jahre 1881. Foto: Stadt Hilchenbach