Rabauki – Kleine Bauarbeiter brauchen Hilfe

In den Sommerferien entsteht auf dem Fischbacherberg ein Abenteuerspielplatz für Kinder und eine ganz besondere Atmosphäre.
In den Sommerferien entsteht auf dem Fischbacherberg ein Abenteuerspielplatz für Kinder und eine ganz besondere Atmosphäre.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Holz, Sägen, Nägel – Der Rabauki-Abenteuerspielplatz in Siegen bittet um Spenden. Wir erklären Ihnen, wie Sie helfen können.

Siegen..  Die Plätze für den Abenteuerspielplatz Rabauki sind ausgelost, nun beschafft das 30-köpfige Team das notwendige Material. „Viele Verbrauchsmaterialien wie Holz, Nägel oder Farben müssen jedes Jahr neu beschafft werden“, erklärt Christian Walter von Rabauki. Der Verein ist auf Spenden von Firmen und Privatleuten angewiesen.

Der einfachste Weg sei die Online-Geldspende, so die Organisatoren. Informationen dazu hat der Verein auf seiner Seite www.rabauki.de zusammengestellt. Solche Spenden setzt der Rabauki ein, damit der Abenteuerspielplatz so gestaltet werden kann, wie er im Vorfeld pädagogisch geplant wird.

Werkzeug und Nägel gesucht

Aber auch Sachspenden sind möglich. „Wir benötigen einiges. Von Holz- und Nagelspenden, bis hin zu Stoffen, Planen sowie den verschiedensten Bau- und Spielematerialien für Kinder.“

Dazu kommen – unverzichtbar auf einem Bau- und Abenteuerspielplatz – auch Werkzeuge wie Hämmer und Sägen sowie jede Menge Nägel. Wer spenden möchte, sich aber unsicher ist, ob das Material gebraucht wird, meldet sich am besten per Mail bei material@rabauki.de.

Holzspenden: Das Orga-Team ist unter Tel. 0151/6 64 59 57 47 (Montag bis Donnerstag jeweils von 12 bis 17) zu erreichen. E-Mail: holz@rabauki.de

Folgen Sie uns bei Facebook .