Push-Verein mit neuer Internet-Präsenz am Start

Hilchenbach..  Beim zwölften Push-Festival gibt es am heutigen Samstagabend in der Carl-Kraemer-Realschule in Hilchenbach nicht nur sieben Bands aus der Region zu hören, sondern auch eine neue Homepage zu bestaunen.

Diese war seit letztem Herbst in Planung und wurde von Kommunikationsdesigner Julian Pletz gestaltet. Der 30-Jährige wohnt zwar mittlerweile in Köln, ist aber ein echter Siegerländer. Er stammt aus Eichen, seit zehn Jahren übernimmt er Marketing-Aufgaben für das Musikfestival Push.

Online stehen nun auf der Seite die Kategorien „Push Festival“ und „Push Verein“ zur Verfügung. In den nächsten Wochen sollen auch Informationen über die BMX-Fahrer Uzing Crew und über die Hilchenbacher Tanzgruppe To The Limits hinzugefügt werden.

Berichte, Bilder und Videos

„Wir sind sehr stolz auf unsere neue Homepage“, sagt Heike Kühn, die das Musikfestival mitorganisiert hat. Bisher habe dem Push-Verein „die Identität gefehlt“. Auf Facebook sei man zwar schon länger vertreten, aber dort könne man nur selten Mal zurückblättern. „Auf der Homepage hat man zum Beispiel die Möglichkeit, sich in Ruhe noch mal Berichte, Bilder und Videos von vergangenen Festivals anzuschauen“. Julian Pletz hat bewusst darauf geachtet, dass es auf der Website mehr Bilder als Textelemente gibt.

Für die kommenden Push-Festivals sollen zudem die Bewerbungen der Bands komplett über die Homepage abgewickelt werden.

In diesem Jahr sind die Bands As The World Collapsed (Siegen), Daughters Desire (Hilchenbach), Sekoria (Wenden), Siamese Smile (Hilchenbach und Koblenz), Return to End (Siegen) sowie Mortal Hatred (Kreuztal) dabei. Sie wurden von einer Jury aus 25 Bands ausgewählt, die sich für eine Teilnahme beworben hatten. Eine siebte Musikgruppe konnten die Facebook-Fans vom Push Festival wählen. Es gewann die Band Gruppe Seven Miles Ahead aus Siegen.