Polizei warnt vor Enkeltrick in Siegen – drei Fälle angezeigt

Polizei warnt vor Enkeltrick am Telefon.
Polizei warnt vor Enkeltrick am Telefon.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Dreiste Telefonbetrüger haben sich bei einer 85-Jährigen aus Siegen definitiv verwählt. Die resolute Frau erkannte nämlich sofort, dass sie jemand übers Ohr hauen möchte.

Siegen..  Dreiste Telefonbetrüger haben sich bei einer 85-Jährigen aus Siegen definitiv verwählt. Die resolute Frau erkannte nämlich sofort, dass sie jemand übers Ohr hauen möchte. Die Seniorin sagte zu ihrem falschen Neffen am Telefon: „Ich glaube, das hier ist ein Fall für die Polizei!“ und legte auf. Laut Polizei habe sie genau richtig gehandelt: Das Gespräch beenden und die Polizei informieren.

Am Mittwoch wurden der Kripo Siegen erneut drei betrügerische Enkeltrickanrufe angezeigt. Die gestrigen Fälle scheiterten. Es gab keine Geldübergaben.

So ging auch bei einer 85-jährigen Eiserfelderin ein solcher Anruf nach der übliche Masche ein: Vortäuschen einer Verwandtschaftsbeziehung, man sitze gerade bei einem Rechtsanwalt in Gießen, habe eine Eigentumswohnung gekauft und benötige nun dringend und sofort 3000 Euro, weil ansonsten Verzugszinsen fällig würden. Als die Eiserfelderin klar zu verstehen gab, dass bei ihr kein Geld zu holen sei, legte die Betrügerin wieder auf.

Zur selben Zeit erhielt ein 76-jähriger Senior einen Anruf einer falschen Nichte, die gleich 30 000 Euro für den Kauf einer Eigentumswohnung benötige. Auch er legte auf.

Die Polizei schließt nicht aus, dass noch weitere ältere Menschen gleichlautende Anrufe bekommen könnten.

Folgen Sie uns auch bei Facebook .