„Politik zeigt Wirkung am Arbeitsmarkt“

Siegen-Wittgenstein..  Der Bundestagsabgeordnete Volkmar Klein (CDU) führt die positive Entwicklung am Siegener Arbeitsmarkt auch auf die Arbeit der Bundesregierung zurück. Im Juni waren 8415 Männer und Frauen in Siegen-Wittgenstein ohne Arbeit. Im Vergleich zum Mai ist dies ein Rückgang um 1,7 Prozent. „Es ist gut und wichtig zu sehen, dass die Politik der Bundesregierung Wirkung zeigt. Besonders erfreulich ist, dass es für Jugendliche mehr Ausbildungsplätze als Bewerber gibt. Jugendlichen muss der Start ins Berufsleben ermöglicht werden“, so der CDU-Bundestagsabgeordnete Volkmar Klein.

Unterstützung beim Mindestlohn

Siegen-Wittgenstein profitiere von seinen starken mittelständischen Unternehmen. Die Politik müsse für diese Firmen bestmögliche Rahmenbedingungen schaffen. Der Dialog zwischen Wirtschaft und Politik dürfe nicht abreißen, sondern müsse weiter intensiviert werden und sich stets den gegebenen Umständen anpassen. Gerade mit Blick auf die Aufzeichnungspflicht beim Mindestlohn müsse eine für alle Seiten sinnvolle Lösung gefunden werden.

„Andere Staaten in Europa kränkeln an ihrer hohen Arbeitslosenquote, gerade bei Jugendlichen. Wir dürfen die guten Arbeitsmarktzahlen nicht als selbstverständlich ansehen, sondern müssen die gute Regierungsarbeit in Berlin weiterhin so fortsetzen“, so Klein weiter.