Pokal nach Rudersdorf

Netphen..  Das 45. Johannlandpokalschießen der Schützenvereine und -bruderschaften des ehemaligen Amtes Netphen hat der Schützenverein Netphen ausgerichtet. Zehn Vereine traten zu dem Wettbewerb im Schießstand in der Georg-Heimann-Halle an und ermittelten die Sieger in den Disziplinen Luftgewehr freihand und aufgelegt.

Bürgermeister Paul Wagener, Schützenvereinsvorsitzender Carsten Hartmann und Hans Oehn, Vorsitzender der Fachschaft Schützen im Stadtsportverband, zeichneten die Sieger aus. In der Freihand-Disziplin gewann Michel Zamponi (Brauersdorf, 191 Ringe) vor Heike Krömpel (Sohlbach, 188) und René Krämer (Afholderbach,188). In der Disziplin Luftgewehr aufgelegt siegte Stefan Müller (Irmgarteichen, 198) vor Silvia Reuber (Sohlbach, 198) und Rolf Schröder (Netphen, 198). Den Johannlandpokal gewann die Schützenbruderschaft Rudersdorf (754 Ringe). Netphen kam auf Platz 2 (753), Sohlbach auf Platz 3 (749).