NWL-Streckennetz von 1793 Kilometer Länge

Aktuelle Wettbewerbssituation im Nahverkehr.Hauptbahnhof Dortmund. Thema Regio DB, Pendler nutzen Bahn auf dem Weg zur Arbeit.
Foto:Ralf Rottmann / WAZ FotoPool
Aktuelle Wettbewerbssituation im Nahverkehr.Hauptbahnhof Dortmund. Thema Regio DB, Pendler nutzen Bahn auf dem Weg zur Arbeit. Foto:Ralf Rottmann / WAZ FotoPool
Foto: Ralf Rottmann / Funke Foto Services

Der Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) wurde im Januar 2008 gegründet und hat seinen Sitz in Unna. Neben dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) und dem Zweckverband Nahverkehr Rheinland (ZV NVR) ist er einer der drei neuen Zweckverbände zur Organisation des Schienenpersonennahverkehrs (SPNV) in Nordrhein-Westfalen.

Im NWL-Gebiet leben ca. 5,7 Mio. Einwohner. Eingebunden sind 206 Städte bzw. Gemeinden. 127 Orte haben eine Station des Schienenpersonennahverkehrs (SPNV); davon liegen 107 in zentralen Siedlungsbereichen, 20 in einem angrenzenden Stadt- oder Ortsteil.

Der NWL ist zuständig für ein Streckennetz von 1.793 km Länge, auf dem pro Jahr Fahrleistungen in Höhe von 32 Millionen Zugkilometern erbracht werden. Insgesamt verkehren 55 Nahverkehrslinien.