Neuer Asphalt für fünf Stadtstraßen

Netphen..  15 Stadtstraßen in Netphen können noch mit einer großflächigen Deckensanierung gerettet werden, um einen Totalschaden zu vermeiden, der einen teuren Komplettausbau auf Kosten der Anlieger erforderlich machen würde. 518 000 Euro würden dafür benötigt.

Weil aber nur 150 000 Euro für die Erneuerung von Asphaltdecken bereitstehen, mit der die „Lebenszeit“ des Straßenkörpers insgesamt verlängert werden kann, soll der Stadtentwicklungsausschuss nun in seiner Sitzung am Montag, 27. April, ab 17 Uhr im Ratssaal eine Vorauswahl treffen. Die Verwaltung schlägt die Deckenerneuerung an fünf Straßenabschnitten vor, „bei denen der Sanierungsbedarf vor einer grundhaften Schädigung am dringendstem erscheint“:
Kreuztaler Straße zwischen Dreisbach- und Breitenrathstraße in Dreis-Tiefenbach,
Wiedichstraße zwischen B 62 und Auf den Sindern in Netphen,
Am Birkenrain, hinterer Teil, in Eschenbach,
Südstraße zwischen Gießener Straße und Schubertweg in Hainchen,
Schulstraße, Einmündungsbereich Zur Brecht, in Salchendorf.

In den 60er und 70er Jahren gebaut

Damit sind 156 000 Euro des insgesamt mit 350 000 Euro ausgestatteten Budgets für die Straßenunterhaltung verbaut. Weitere Straßenabschnitte wie Am Sportplatz (Hainchen), Dirlenbacher Weg und Höfenstraße (Herzhausen), In der Seelbach, Goethe- und Lessingstraße (Dreis-Tiefenbach), Zur Waldesstille (Unglinghausen), Ahornweg (Deuz) und Ruckersfelder Straße (Frohnhausen) kommen nicht zum Zuge. Sanierungsbedarf weisen inzwischen viele in den 1960er und 1970er Jahren gebaute Straßen auf.