Netphener überreichen Souvenirs vom Stadtfest

Netphen. Besuch aus dem Siegerland hat SPD-Landtagsabgeordneter Falk Heinrichs in Düsseldorf begrüßt: neben Mitgliedern der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft und der International-Police-Association (IPA) auch Gäste aus Netphen. IPA-Mitglied Günter Kania und Bürgermeister Paul Wagener hatten Bilder vom Besuch der Landtagspräsidentin Carina Gödecke mitgebracht, die 2014 Ehrengast beim Stadtfest zur 775-Jahrfeier war.

In einer Diskussion mit Falk Heinrichs ging es unter anderem um Fragen der Verkehrspolitik. Franz-Josef Mais, Vorsitzender der EVG in Südwestfalen, sprach sich für einen Ausbau der Ruhr-Sieg-Strecke der Bahn aus, insbesondere auch, um den Transport von Seecontainern zu ermöglichen. Mit Blick auf den erforderlichen Lärmschutz fügte Mais hinzu, dass diese Streckenertüchtigung natürlich „im Einvernehmen mit der Bevölkerung“ erfolgen müsse. Falk Heinrichs: „Der Erhalt unserer Wirtschaftskraft erfordert eine leistungsstarke Verkehrsinfrastruktur. Das gilt für Schiene und Straße gleichermaßen.“

Wagener fordert Entlastung

Bürgermeister Paul Wagener sprach die zunehmende finanzielle Belastung der Kommunen durch die Versorgung und Unterbringung der ihnen zugewiesenen Flüchtlinge an. Falk Heinrichs lobte die Bemühungen der Stadt Netphen um eine dezentrale Unterbringung der Flüchtlinge. Der SPD-Landtagsabgeordnete stimmte Bürgermeister Wagener zu, dass der Bund die Kommunen angesichts steigender Flüchtlingszahlen nachhaltig entlasten müsse.