Musikalisches Schnuppern am Mittag

Foto: Sekundarschule Netphen

Netphen..  „SAM“ steht für „Sing-Act-Move“ und ist der Name des Schnupperangebots der Musikschule, das derzeit in einer Mittagspause für die Kinder der Klassen 5 der Sekundarschule Netphen läuft. Über 30 Schülerinnen und Schüler singen, swingen, schnipsen, hüpfen und tanzen unter der Anleitung von Matthias Merzhäuser, Leiter der Musikschule Netphen.

„SAM“ soll ein Anfang sein. Sekundarschule und Musikschule rücken näher zusammen und wollen künftig gemeinsam daran arbeiten, Kinder an die Musik heranzuführen. Schulleiterin Julia Cruz Fernandez, Musikschulleiter Matthias Merzhäuser sowie die Bereichsleiterin für Schule und Soziales der Stadt Netphen, Heike Büdenbender, haben jetzt die Kooperationsvereinbarung unterschrieben. Im Mittelpunkt steht die Förderung musikalischer Bildung. Positiver „Nebeneffekt“ ist die Entwicklung von Kreativität, Teamfähigkeit und sozialer Kompetenzen.

Die Musikschule bietet ab dem zweiten Halbjahr im Rahmen des AG-Angebots Gruppenunterricht zu besonders günstigen Konditionen an. Die Leihinstrumente stellt die Musikschule zur Verfügung. Weitere Angebote und Möglichkeiten der Zusammenarbeit werden erarbeitet.

Berührung mit Sport und Sprachen

Dabei stehen Überlegungen zu Kombinationsmöglichkeiten mit Sport, Kunst und Sprachen im Vordergrund, denn auch in diesen Fächern bieten musikpädagogische Zugänge zusätzliche Lernchancen. Nicht zuletzt wird die Gestaltung der „Kulturtage“ der Sekundarschule, die ihren Höhepunkt in einem bunten Abend in der Georg-Heimann-Halle Ende März finden, in die Zusammenarbeit aufgenommen.