Motorradfahrer erleiden schwere Verletzungen

Siegerland..  Zwei Motorradfahrer verunglückten am gestrigen Karfreitag binnen kurzer Zeit auf Straßen im Siegerland. Ein 21-Jähriger wurde schwerstverletzt, als er gegen 15.35 Uhr mit seinem Motorrad auf der B 517 zwischen Littfeld und der Rahrbacher Höhe bergauf von der Fahrbahn abkam. Der junge Mann prallte gegen die Leitplanke und wurde von dort samt seines Motorrads auf die Straße zurückgeschleudert. Die Polizei geht von einem Fahrfehler als Ursache aus. Die Straße wurde an der Unfallstelle kurzfristig voll gesperrt. Der Sachschaden beträgt circa 3000 Euro.

Überholmanöver misslingt

Etwas früher, gegen 15.10 Uhr, stürzte ein 26-jähriger Motorradfahrer auf der Kreisstraße 25 von Wilgersdorf aus in Richtung Wilnsdorf, als er – vermutlich mit zu hohem Tempo – zwei Autos überholen wollte und nach links von der Straße abkam. Das Motorrad rutschte unter die Leitplanke, der Fahrer prallte dagegen. Der 26-Jährige musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Sachschaden: rund 9000 Euro. Die Kreisstraße war während der Unfallaufnahme etwa 45 Minuten gesperrt.