Mit Folk beginnt der Frühling

Netphen..  Mit dem ersten von nur wenigen Irish-Spring-Festivals 2015 in NRW präsentiert das Kulturforum Netphen am Sonntag, 28. Februar, genau einen Tag vor dem meteorologischen Frühlingsanfang, in der Georg-Heimann-Halle einen ganz besonderen Leckerbissen für Freunde irischer und schottischer Folk-Musik.

Mittlerweile gastiert das Festival in 34 Städten, darunter erstmals in Netphen. Zum ersten Mal wird mit Lottie Cullen eine Frau dem typischen irischen Dudelsack, genannt Uilleann Pipes, auf dem Irish Spring Festival die Sporen geben. Sie ist Teil von „Perfrect Friction“, die dem Irish Folk die Pop-Krone aufsetzen. Die vier Frauen, unterstützt von zwei Männern, sind schon lange kein Geheimtipp mehr.

Stepptanz und ein furioses Finale

Ebenso der Akkordeonist David Munnelly aus dem County Mayo, ein grandioser Musiker der ersten legendären Irish Spring Tournee von 2001. Chieftains, De Dannan oder Sharon Shannon: Die Liste der Künstler mit denen er arbeitete, ist lang. Munnelly ist Kopf der Traditional-Folk-Gruppe „Mòrga“, mit der er sich dem wilden instrumentalen Sound der 70er Jahre Folk-Revival-Bands widmet.

Die Überraschungsgäste des 2015er Jahrgangs sind „Twelfth Day“ aus Schottland. Sie werden den Abend mit innovativem atmosphärischem Folk eröffnen und das Publikum verführerisch sanft in den keltischen Musikkosmos geleiten. Immer wieder wird im Laufe des Abends das Klick und Klack des Stepptanzes zu sehen und zu hören sein. Tänzerin Edwina Guckian trat bereits in „Riverdance“, „Lord of the Dance“ und „Heartbeat of Home“ auf. Ein fulminantes Finale mit allen Künstlern auf der Bühne wird das Festival zum Abschluss krönen.