Mit dem Hexacopter auf Erkundungstour

Siegen..  Im Zuge unseres Projektes Media Campus/Zeus können Schüler dabei sein, wenn der Energieversorger RWE seine Hochspannungsleitungen mit einem Hexacopter, einem unbemannten Fluggerät, kontrolliert. Und zwar am Donnerstag, 19. November, 14 Uhr an der Siegener Niederlassung, Friedrichstraße 60.

Hochspannungsleitungen haben den Zweck, elektrische Energie über große Entfernungen zu transportieren. Sie sind also enorm wichtig für die Stromversorgung. Doch was ist, wenn es mal zu einer Störung kommt? Dann gilt es, den Fehler so schnell wie möglich zu finden.

Dazu müssen die Hochspannungsleitungen und -masten überprüft werden. In der Regel werden dafür Hubschrauber eingesetzt. Das ist nicht nur teuer, sondern kann auch schwierig werden, denn schwer zugängliche Stellen können mit einem Hubschrauber – aufgrund seiner Größe – nicht erreicht werden. Deshalb entwickelte der Verteilnetzbetreiber Westnetz GmbH, das ist eine Tochtergesellschaft von RWE, die Idee, einen Hexacopter einzusetzen, um Hochspannungsleitungen und -masten, Gebäudedächer und Photovoltaikanlagen zu überprüfen.

Lehrer informieren

Der unbemannte Hexacopter wird von einem Piloten über sechs Rotoren gesteuert: Deshalb Hexa, das ist griechisch und bedeuet sechs. Das Fluggerät wiegt ohne Ladung zweieinhalb Kilogramm, mit Kamera fünf Kilogramm. Seine Flughöhe liegt bei 100 Metern, die maximale Geschwindigkeit bei 16,7 Metern pro Sekunde. Die Westnetz GmbH nutzt den Hexacopter seit rund anderthalb Jahren für ihre tägliche Arbeit und ist sehr zufrieden. „Neben dem Zeitgewinn und der Kostenersparnis haben wir noch ein weiteres Ziel erreicht: Die Arbeit an Freileitungen und Masten wird durch den unbemannten Hexacopter sicherer“, erläutert Westnetz-Geschäftsführer Dr. Stefan Küppers.

3malE – Bildung mit Energie, die RWE-Bildungsinitative, lädt Schüler ein, die Mitarbeiter der Westnetz GmbH bei einer Leitungsüberprüfung mit dem Hexacopter zu begleiten. Dabei erklären sie nicht nur alle technischen Details, sondern führen das Flugverhalten live vor. Der Media-Campus-Artikel, den die Schüler dazu verfassen, wird auf jeden Fall eine spannende Lektüre, und zwar für alle, die sich für innovative Technik begeistern.