Mehr Geld für Bäder

Siegen..  Die Linken wenden sich mit einem Antrag in Sachen Hallenbäder an den Rat. Demnach soll in die Unterhaltung mehr Geld gesteckt werden: 234 000 Euro mehr als die veranschlagten 200 000 Euro.

In der Begründung heißt es, dass die von der Verwaltung veranschlagten Mittel nicht ausreichten „für die Bauunterhaltung aller drei Hallenbäder in 2015“. Weil bisher kein Beschluss zur Schließung eines Bades gefasst sei, sollten „die benötigten Mittel für die Bauunterhaltung der drei Bäder in den Haushalt 2015 eingestellt werden“. Die für 2015 und in der mittelfristigen Planung auch für die kommenden Jahre eingeplanten 200 000 Euro pro Jahr reichten nach den Berechnungen der Verwaltung mittelfristig nur noch für ein Hallenbad, schreiben die Linken weiter. „Die eingeplanten Mittel sind also auf jeden Fall nicht in ausreichender Höhe eingestellt oder eingeplant.“ Zudem weist die Fraktion darauf hin, dass sie alle drei städtischen Hallenbäder erhalten will.