Martin Großkreutz ist Schützenkönig

Die Schützenbrüder und -schwestern machen es spannend.Foto:Jürgen Schade
Die Schützenbrüder und -schwestern machen es spannend.Foto:Jürgen Schade
Foto: Jürgen Schade

Netphen-Salchendorf..  Auch nach mehr als vier Stunden war der Vogel, auf den die Schützinnen und Schützen der Schützenbruderschaft „St. Hubertus“ Salchendorf-Helgersdorf zielten, noch nicht gefallen. Nach 513 Schuss Kleinkaliber entschloss sich der Vorstand, mit Vorderladerkugeln auf den Rumpf des standhaften Vogels zu schießen. Viele Zuschauer waren schon weg, als Martin Großkreutz mit dem 25. Vorderladerschuss gegen 19 Uhr dem Vogel den Garaus machte. Er wählte seine Frau Elke zur Königin.

Zuvor hatten die 17 Teilnehmer auf die Insignien des von Reinert Heinemann gebauten hölzernen Aar geschossen, nachdem Bürgermeister Paul Wagener, Präses Hubert Nowak, Bezirksbundesmeister Günther Sting , Ortsbürgermeisterin Alexandra Wunderlich (Salchendorf) und ihr Amtskollege Rudolf Meier (Helgersdorf) das Schießen eröffnet hatten. Die Krone holte sich Lothar Kaiser, das Zepter Alexander Schneider, den Apfel Sascha Weber, den rechten Flügel Hermann Kringe, den linken Flügel Matthias Schäfer.

Samstag wird gefeiert

Bei den Jugendlichen wurde Lara Großkreutz Schülerkönigin. Die Insignien gingen an Marvin Schnell (Krone und Zepter), Fynn Fischer (Apfel), Lara Großkreutz (rechter Flügel), Finn Fischer (linker Flügel). Dorfjugendkönig wurde Nico Thewes. Musikalisch unterhalten wurden die Besucher durch die Musikkapelle Salchendorf unter Leitung von Stephan Heupel. Am Samstag findet in der St. Nikolaus-Kirche Salchendorf ein Festgottesdienst mit anschließendem Festumzug statt. Die Krönung erfolgt danach im Festzelt beim Schützenhaus. Dort werden auch Ursula Felchner und Dirk Felchner für 25-jährige Mitgliedschaft sowie Annegret Gaßmann-Hadem, Hermann-Josef Kringe, Andreas Schäfer und Thomas Schäfer für 40-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.