Mann zückt in Weidenau Machete und bedroht Pärchen

Als ein junges Paar sein Auto parken wollte, zog plötzlich ein Mann eine Machete aus seinem Rucksack.
Als ein junges Paar sein Auto parken wollte, zog plötzlich ein Mann eine Machete aus seinem Rucksack.
Foto: WAZ
Was wir bereits wissen
Mit einer Machete hat ein betrunkener Mann (30) am Montag einen Mann und eine Frau im Einkaufstentrum Weidenau bedroht. Zuvor hatten es ein kurzes Wortgefecht gegeben.

Siegen.. Der 30-jähriger Mann aus Scheuerfeld und sein 36-jähriger Begleiter aus Steineroth hatten auf dem Parkplatz des Einkaufszentrums einen Streit mit dem jungen Pärchen aus Wittlich angefangen.

Provozierend in den Weg gestellt

Der 23-Jährige und seine 22-jährige Freundin wollten ihren Wagen parken, als sich der 30-Jährige provozierend in den Weg stellte und verhinderte, dass der Mann das Auto in die Parklücke fahren konnte. Im Zuge des anschließenden Wortgefechts zückte der Mann aus Scheuerfeld plötzlich eine Machete aus seinem Rucksack und bedrohte das junge Pärchen in dem Wagen. Seinem Kumpel reichte der 30-Jährige eine Reißnadel und forderte ihn auf, ihm zur Seite zu stehen.

Der junge Mann aus Wittlich bekam Angst, trat aufs Gas und brachte sich und seine Freundin in Sicherheit. Kurz darauf alarmierte er per Notruf die Siegener Polizei.

Einsatzteams schnell zur Stelle

Mehrere Einsatzteams waren schnell zur Stelle, konnten die beiden gesuchten Männer im Umfeld ausfindig machen und in Gewahrsam nehmen. Während der 36-jährige Mittäter nach seiner Vernehmung gehen konnte, verbrachte der 30-jährige Haupttäter die Nacht im Gewahrsam der Polizei.

Die beiden Täter aus Rheinland-Pfalz gerieten nicht zum ersten Mal mit dem Gesetzt in Konflikt. In diesem Fall wird gegen sie wegen „Bedrohung“ und „versuchter gefährlicher Körperverletzung“ ermittelt.

Folgen Sie der Westfalenpost Siegen auch auf Facebook .