Mann wollte in Siegen scharfe Handgranate verkaufen

In Weidenau ist eine scharfe Handgranate aufgetaucht.
In Weidenau ist eine scharfe Handgranate aufgetaucht.
Foto: Henning Prill
Was wir bereits wissen
Ein Mann wollte am Montagnachmittag in Weidenau eine scharfe Handgranate verkaufen und sorgte damit für einen Polizeieinsatz und ein Verkehrschaos.

Siegen.. Nach ersten Informationen hatte ein Mann am Montagnachmittag in einem Raritätenladen in Weidenau versucht, eine Granate zu verkaufen. Der Händler bemerkte jedoch, dass es sich dabei um eine scharfe Granate handelte. Er legte den Sprengkörper zunächst in sein Auto und rief die Polizei.

Die Polizei errichtete eine Straßensperre. Sie riegelte die Weidenauer Straße auf Höhe Schneppenkauten ab. Im Bereich Weidenau wurden keine Autofahrer mehr von der Schnellstraße HTS gelassen. Es gab ein Verkehrschaos im Feierabendverkehr. Vier Stunden dauerte die Sperrung an.

Der Kampfmittelräumdienst aus Düsseldorf hatte sich auf den weiten Weg nach Siegen gemacht.

Folgen Sie der Westfalenpost Siegen auch auf Facebook