Mann richtet in Siegen Gaspistole auf Frauen

Foto: WP Michael Kleinrensing
Was wir bereits wissen
In der Nacht auf Samstag hat ein Mann mit einer Gaspistole auf Menschen gezielt. Unter anderem richtete er die Waffe auf ein Auto in dem drei junge Frauen saßen. Die Polizei verdächtigt einen Mann (28) aus Netphen.

Siegen..  Ein Mann hat am späten Samstagabend in der Siegener Innenstadt eine Gastpistole auf ein vorbeifahrendes Auto gerichtet haben. In dem Auto saßen drei Frauen.

Die Frauen sagten aus, dass der Mann plötzlich die Pistole aus seiner Jackentasche zog und auf das Fahrzeug richtete. Die Fahrerin bekam Angst und fuhr mit Vollgas davon. Gleichzeitig alarmierte die junge Frau allerdings über Handy die Polizei und konnte den Beamten auch eine gute Beschreibung des Tatverdächtigen liefern.

Unmittelbar danach meldeten sich noch weitere Geschädigte, die ebenfalls in der Innenstadt bedroht wurden.

Die Polizei verdächtigt nun einen 28-jährigen Mann aus Netphen. Er versuchte zunächst zu flüchten, die Beamten fanden ihn dann in einem Gebüsch. Gegen ihn wird wegen versuchter Freiheitsberaubung, Bedrohung und Nötigung und Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt.

Die Polizei stellte die Gaspistole sicher. Auf der Wache wurde dem betrunkenen Tatverdächtigen eine Blutprobe entnommen.