Das aktuelle Wetter Siegen 7°C
Verkehrsunfall

Mann löst versehntlich Handbremse - drei Verletzte

05.07.2012 | 16:32 Uhr
Mann löst versehntlich Handbremse - drei Verletzte
Foto: WAZ FotoPool

Siegen.  Eigentlich wollte der 37-Jährige in Siegen-Eiserfeld nur die Motorhaube öffnen. Stattdessen löste er die Handbremse des Wagens. Der rollte los und konnte von dem Mann nicht mehr gestoppt werden. Bilanz: drei Verletzte und 10.000 Euro Sachschaden.

In Siegen-Eiserfeld hat ein 37-Jähriger am Mittwochabend eine verhängnisvolle Kettenreaktion ausgelöst. Alles begann mit einer Verwechslung : Der Mann habe die Motorhaube seines Wagens öffnen wollen, so ein Polizeisprecher. Stattdessen habe er aber die Handbremse des Autos gelöst. So geriet der Mercedes ins Rollen und konnte weder durch den 37-Jährigen und noch durch den 33-jährigen Fahrzeughalter zum Stillstand gebracht werden.

Bei dem vergeblichen Versuch, das rollende Auto noch aufzuhalten, wurde der 37-Jährige gegen einen Mast geschleudert und erlitt erhebliche Verletzungen. Der Pkw rollte weiter und kollidierte mit voller Wucht mit einem unmittelbar zuvor geparkten Pkw. Die beiden Insassen, die 75-jährige Fahrerin und ihre 16-jährige Enkelin, wollten in diesem Moment gerade aussteigen. Die Seniorin wurde durch die Wucht der Kollision hingeschleudert und verletzte sich erheblich.

Die 16-Jährige konnte sich nur durch einen Sprung zur Seite retten verletzte sich dabei leicht. Sie wurde ambulant im Krankenhaus behandelt. Der 37-Jährige und die 75-Jährige mussten stationär in Krankenhäusern behandelt werden. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von circa 10.000 Euro. Es waren drei Rettungswagen und ein Rettungshubschrauber im Einsatz.



Kommentare
Aus dem Ressort
Unfall – 54-Jähriger aus Neunkirchen schwer verletzt
Wildunfall
Ein Mann aus Neunkirchen ist am frühen Freitagmorgen auf der Landstraße zwischen Wilden und Autobahnauffahrt verunglückt. Der Unfall passierte nach einem Wildwechsel. Ein Rudel Rehwild kreuzte plötzlich die Straße. Die Tiere sind gerade jetzt aktiv, die Polizei gibt Sicherheits-Tipps.
In Siegen fließen Farben wie das Leben
Kunst
„Die Rechnung ist ganz einfach: Die geschwungene Rampe in der Firma Hees Bürowelt, auf der die Ausstellung stattfinden soll, besteht aus acht Wandflächen. Auf jede passt ein Bild. Wenn ich pro Monat ein Bild schaffe, brauche ich knapp ein Dreivierteljahr.“ Doch diese Rechnung hat Bruno Obermann...
Vier junge Männer nach Tankstellen-Einbruch verurteilt
Gericht
Vier junge Männer sind im April in einen Kiosk in Geisweid und in eine Tankstelle in Herdorf eingebrochen. Amtsrichter Peter Kolb verurteilt die Freunde zu Sozialstunden und Geldstrafen. Die Polizei kam ihnen auf die Schliche, weil sie noch einmal zum Tatort zurückkehren mussten – sie hatten das...
Ursache für Feuer bei Hennche bleibt unklar
Brand
Die Ursache für das Feuer in der Fleischfabrik Hennche in der Nacht vom 10. auf 11. Oktober bleibt unklar. Das sagte Polizeisprecher Meik Reichmann dieser Zeitung. Weder die Brandermittler der Polizei noch ein von der Versicherung eingesetzter Brandsachverständiger konnten feststellen, weshalb es...
Ebola in Siegen-Wittgenstein „absolut unwahrscheinlich“
Ebola
Die Ebola-Epidemie im westlichen Afrika beunruhigt viele Menschen. Selbst für den unwahrscheinlichen Fall einer Einschleppung des Virus nach Deutschland sei aufgrund der Isolationsmöglichkeiten die Bevölkerung nicht gefährdet. Darauf weist das Gesundheitsamt des Kreises Siegen-Wittgenstein hin.
Fotos und Videos
Forschung über Street Art in Siegen
Bildgalerie
Street Art
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Bürgerfest in Geisweid
Bildgalerie
Fotostrecke
Kurden demonstrieren in Siegen
Bildgalerie
Konflikt