Mai 2015 – trocken und mit viel Sonnenschein

Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Der Frühling 2015 in Siegen war warm, trocken und brachte jede Menge Sonne. Auch der Mai war sehr trocken. So lautet das Fazit unseres Wetterfroschs Willi Bürger.

Siegen..  Trocken, warm, viel Sonnenschein – für Landwirte und Gartenbesitzer war der Monat Mai nicht so erquicklich. Hier der Rückblick auf das Wetter der vergangenen vier Wochen. Die Daten stammen von der Wetterstation am Oberen Schloss.

Temperaturen

Die Durchschnittstemperatur im Mai betrug 12,9 Grad Celsius, was genau dem 30-jährigen Durchschnitt von 1981-2010 entspricht. Der wärmste Mai war 2008 mit 15,4°, der kälteste 1987 mit 9,4°. Der wärmste Tag war der 12. mit 17,3° im Schnitt, die Höchsttemperatur lag am 12. bei 27,9°. Es gab zwei Sommertage über 25° (11.,12.). Der kälteste Tag war der 1. mit 8,6° im Tagessschnitt, die Tiefsttemperatur wurde am 2. mit 1,4° gemessen.

Regen

Es regnete nur 35,1 Millimeter. Das lag mit 41,7 mm unter dem 30-Jahreschnitt (1981-2010) von 76,8 mm. Der meiste Regen fiel am 3. mit 8 Liter/qm und am 29. mit 7 Litern. 13 Tage waren regenfrei.

Wind

Der 5. und 6. Mai waren die windigsten Tage mit 86 und 79 km/h (Windstärke 9).

Sonne

Die Sonne schien im Mai insgesamt 169 Stunden. 2011 waren es noch 246 Stunden, 2010 nur 109.

Frühling gesamt

Der meteorologische Frühling (März-Mai) 2015 lag mit 9° im Durchschnitt etwas über dem 30-Jahre-Schnitt von 8,1°, wobei März und April etwas zu warm waren . Bei den Niederschlägen blieb er mit 184,4 Liter/qm ebenfalls leicht unter dem Durchschnitt von 224 Litern. Die Sonne schien 549 Stunden, lag damit deutlich über dem langjährigen Bundesdurchschnitt von 459 Stunden, was insbesondere am sonnigen April lag. Beim Wind hatten wir am 31. Mai mit 95 km/h = Windstärke 10 die stärkste Böe beim Durchzug des Sturmtiefs Niklas. Es gab 20 Frosttage (zwölf im März, acht im April), aber keine Eistage und zwei Sommertage im Mai.

Folgen Sie uns auch bei Facebook .