Lions unterstützen Bau der Autismus-Wohnlage

Was wir bereits wissen
Leo-Club Siegerland und Lions-Clubs haben 20.000 Euro für die Autismus-Wohnanlage in Unglinghausen gespendet.

Unglinghausen.. Die Initiatoren des Projekts, Heidemarie und Manfred Oerter, nahmen jetzt den Scheck entgegen. Engagiert hatten sich der Leo-Club Siegerland und der Lions Club Siegen-Rubens, die Lions-Clubs Siegen, Kreuztal, Freudenberg und Neunkirchen. Moritz Heide, Präsident des Leo-Clubs Siegerland, schilderte die vielen Aktivitäten, die nötig waren, diese stolze Summe aufzubringen.

Begonnen hatte alles mit dem Spendenlauf „Leo-Run“ gemeinsam mit den Lions-Clubs. Zusammen mit einer Benefizaktion aus nicht abgeholten Gewinnen der letzten Lions-Adventskalenderaktion kam der Betrag zusammengekommen. Überwältigt zeigte sich Heidemarie Oerter von dem großzügigen Geschenk. „500.000 Euro muss der Verein Autismus Siegen aufbringen, um das 2,5 Millionen-Projekt zu stemmen“, berichtete sie, „es ist so viel Schönes passiert, die Dorfgemeinschaft in Unglinghausen ist vorbildlich, engagiert und ehrgeizig, dieses Projekt zu verwirklichen.“

Die Wohnanlage soll Heimat für 20 erwachsene autistische Bewohner werden. Bestandteil des Konzepts ist das Angebot einer Tagesstruktur und Therapieangebote. „Rund 25 Arbeitsplätze werden so entstehen“, sagte Heidemarie Oerter.