Leiche in Siegener Studentenwohnheim gefunden

Das Studentenwohnheim in Bürbach. Hier wurde die Leiche entdeckt.
Das Studentenwohnheim in Bürbach. Hier wurde die Leiche entdeckt.
Foto: Jens Plaum
Was wir bereits wissen
In der Nacht zu Dienstag ist in einem Studentenwohnheim in Siegen-Bürbach eine Leiche gefunden worden. Es gibt keine Anzeichen von Gewaltanwendung.

Siegen-Bürbach.. In der Nacht zu Dienstag ist in einem Studentenwohnheim im Siegener Stadtteil Bürbach eine männliche Leiche entdeckt worden. Die Identität des Verstorbenen steht nach einer im Dortmunder im Institut für Rechtsmedizin fest: Es handelt sich um einen 22-jährigen Asiaten chinesischer Nationalität. Das hatten Staatsanwaltschaft und Polizei in einer ersten gemeinsamen Erklärung bereits vermutet.

Kapitaldelikt nicht ausgeschlossen

Möglicherweise handele es sich um ein Unglücksgeschehen. Da aber auch ein Kapitaldelikt derzeit nicht ausgeschlossen werden könne, wurde noch in der Nacht die Staatsanwaltschaft Siegen über das Ereignis informiert und eine Mordkommission des Polizeipräsidiums Hagen unter der Leitung von Kriminalhauptkommissar Ralf Eickler eingesetzt.

Obduktion in Dortmund

Bei der am Dienstag durchgeführten Obduktion des Leichnams im Institut für Rechtsmedizin in Dortmund wurden keine äußeren Anzeichen von Gewaltanwendung festgestellt. Die genauen Todesumstände sind aber noch nicht abschließend geklärt. Es sind weitere gerichtsmedizinische und kriminaltechnische Untersuchungen notwendig. Diese könnten - so die Siegener Polizei in einer Pressemitteilung - gegebenenfalls "noch mehrere Tage in Anspruch" nehmen.