Lebendige Partnerschaft

Siegen-Wittgenstein..  Der Partnerschaftsverein Siegen-Wittgenstein-Spandau nutzte den Besuch von Schülern aus Spandau, um sich bei einigen Mitstreitern für ihr Engagement zu bedanken. Beim Abendessen überreichte Sigurd Hofacker, Vorsitzender des Vereins, Ulla Belz, Hanne Meesmann und Rüdiger Grebe von der Ludwig-zu-Sayn-Wittgenstein-Schule in Berleburg ein kleines Dankeschön. Für den Ruhestand wünschte er ihnen alles Gute. Die Nachfolge treten Norbert Heier und Nicole Kiontke an. Sie werden künftig für den Schulsportaustausch an der Berleburger Schule verantwortlich sein.

Freundschaft seit über 60 Jahren

Schon im Frühjahr hatte Sigurd Hofacker bei einem Treffen in Spandau den dortigen Lehrern gedankt. Bernd Sieben, der bereits seit 20 Jahren für die Spandauer Organisation des Austauschs zuständig ist, Fiete Lemke und Hanne Naumann überreichte Hofacker einen Schieferkerzenständer aus dem Siegerland. Die Partnerschaft besteht mittlerweile seit mehr als 60 Jahren.