Künstler Martpers präsentiert Ausstellung „Wald Ränder“

Kreuztal..  Wilde Äste und Verzweigungen drängen sich im Vordergrund des Bildes. Im Hintergrund die Bäume, malerisch und verdichtet. „Wald Ränder“ hat Martin „Martpers“ Schäpers seine Ausstellung genannt, die ab dem heutigen Donnerstag im Kulturbahnhof Kreuztal zu sehen sein wird.

Fünf großformatige und vier kleinformatige Drucke zeigen verschiedene Szenen aus dem Wald nahe Netphen und um die Sieg herum. „Das Witzige ist, dass auf jedem Bild das Ufer der Sieg zu sehen ist, die Sieg aber nie“, bemerkt der Künstler selbst. Er will mit seinen Naturaufnahmen Szenen darstellen, an denen die Menschen einfach vorbei gehen würden. Dafür fotografiert er Ausschnitt für Ausschnitt und fügt jedes Foto zu einem Panorama zusammen, so entstehe der besondere Blick auf die Natur.

Wintermotive

Die romantische Malerei sei Vorbild für die Werke von Martpers. So fotografiere er immer nur im Winter: „Wenn es im Sommer voller grüner Blätter ist, wirken die Motive für mich eher langweilig“, gesteht der Künstler. Er selbst sehe sich nicht als klassischer Naturfotograf. Er möchte, dass die Bilder für sich stehen.

Eröffnet wird die Ausstellung im Kulturbahnhof am heutigen Abend mit einer Vernissage um 19 Uhr. Bis zum 5. Juni wird die Ausstellung in der Vitrine zu sehen sein. Der Künstler selbst freut sich auf die Vernissage: „Die Bilder, die ich für die Ausstellung ausgewählt habe, sind noch im Druck. Ich habe sie also auch noch nicht gesehen.“