Kreuztals neue „Lords of the Boards“

Kreuztal..  Beste Pistenbedingungen in Winterberg erwarteten die vierzehn „Lords of the Boards“ im Alter von elf bis 16 Jahre und deren drei Begleiter. Ausgangsort der zwei von der städtischen Kinder- und Jugendförderung angebotenen Kurstage war das Bildungshotel der AWO in Altastenberg.

Goofy oder Regular, das war die Frage beim Snowboardverleih, also ob der rechte Fuß vorne in Fahrtrichtung steht (Goofy) oder der linke (Regular). Nachdem Bindungswinkel eingestellt und das auf Körpergröße abgestimmte Board gefunden war, die Schuhe passten und der Helm farblich einen Augenschmaus darstellte, standen Theorie und Sicherheitskunde auf dem Programm.

Im ersten Abschnitt des Kurses ging es darum, ein Gefühl für die Fahreigenschaft des Boards zu bekommen. Technik durch gezielten Körpereinsatz und nicht Kraft entscheidet, wohin das Board den Rider trägt. Backside und Frontside-Fahrten wurden geübt, Backside beschreibt das Fahren mit dem Rücken oder der Fersenkante zum Abhang.

Nächstes Jahr mit Mädchen-Kurs

Im zweiten Abschnitt wurden mithilfe einer Videokamera die ersten flüssigen Fahrten der Rider aufgezeichnet. Gegen Ende des ersten Tages mussten sich die Jungs an den Tücken des Schlepplifts versuchen. Abends trafen sich alle zur gemeinsamen Videokorrektur, und das im Kinoformat. Die Teilnehmer konnten sich selbst beim Fahren zusehen und somit Fehler, aber auch die guten Fahrten besprechen — und natürlich gemeinsamen Spaß an den lustigsten Stürzen haben.

Zu Beginn des dritten Abschnitts am nächsten Tag stand wiederum das Liften auf dem Programm. Die „freien“ Fahrten fanden immer mit persönlicher Fahrkorrektur durch die Trainier statt. Mehrere gute Fahrten waren klare Indizien dafür, dass hier wieder ein paar neue Boarder am Start sind. Im kommenden Jahr wird es den Kurs für Jungen wieder geben, ergänzt durch einen Einsteigerkurs nur für Mädchen. Darüber hinaus wird es ein Angebot nur für Fortgeschrittene geben.